Akute Infektionen der Atemwege

Akute Atemwegsinfektionen sind weltweit einer der häufigsten Gründe, einen Arzt aufzusuchen.

Infektionen der Atemwege können unterteilt werden in:

Infektionen der oberen Atemwege

Infektionen der unteren Atemwege

Akute Infektionen der Atemwege gehen mit einigen häufigen Symptomen wie Atemnot und Husten einher. Abhängig von dem Teil der Atemwege, an dem die Infektion auftritt, kann es zu bestimmten Symptomen kommen. Niesen und verstopfte Nase sind bei Entzündungen der Schleimhaut der Nasenhöhle vorhanden. Halsschmerzen und Schluckbeschwerden begleiten Racheninfektionen. Heiserkeit tritt bei einer Larynxinfektion auf.

Husten ist ein Begleiter bei allen Infektionen der Atemwege und kann mit einem Auswurf von weniger oder mehr Sekreten einhergehen. Trockener und reizbarer Husten tritt normalerweise bei einer Virusinfektion auf. Bei Husten ist der Spucken normalerweise klar, schleimig und durchsichtig. Eine bakterielle Infektion geht mit einem Auswurf einer großen Menge von gelbgrün gefärbtem Auswurf einher.

Unabhängig von der Art des Hustens müssen bei einer Dauer von mehr als 2 Wochen geeignete Analysen durchgeführt werden, um die Ursache zu ermitteln.

Die Therapie bei aktiven Infektionen der Atemwege hängt von der Ursache ab. Virusinfektionen werden symptomatisch behandelt. Warme Getränke, Ruhe, höhere Mengen an Vitamin C und anderen Vitaminen, Husten und Hustenmittel. Bei Fieber werden Niedertemperatur-Antipyretika verabreicht.

Die Einführung von Antibiotika ist nur bei einer bakteriellen Infektion erforderlich. Die einzige kompetente Person, die feststellt, ob ein Antibiotikum eingeführt werden soll oder nicht, ist ein Arzt. Antibiotika sollten nicht alleine eingenommen werden, da der häufige Einsatz von Antibiotika die Wahrscheinlichkeit einer bakteriellen Resistenz erhöht.

PRIMED 2 ist eine natürliche Formel auf Basis von kristallinem Lindenhonig und Calcium. Es wirkt sich positiv auf die gesamte Atemwege bei Kindern und Erwachsenen aus. Es ist besonders vorteilhaft bei Atemwegserkrankungen.

  • Asthma,
  • Bronchitis,
  • alergische Rinitis,
  • Nebenhölenenzundung,
  • chronische COPD
  • Raucherlunge/husten.