Allergiesaison im Sommer

Allergie ist eines der unangenehmen Probleme, die das ganze Jahr über aktuell sein können. Die meisten Menschen haben saisonbedingt ein Problem, normalerweise um die Sommer- oder Herbstwende oder im Frühling. In bestimmten Situationen wird die Allergiesaison jedoch nicht durchlaufen, sodass einige Menschen das ganze Jahr über mit Allergiesymptomen zu kämpfen haben. Während des Sommers sind es Unkräuter sowie Unkrautpollen, die im späten Frühjahr blühen. Je nach Klima sind unterschiedliche Gräser vertreten. Ambrosia ist eine der häufigsten Ursachen für Allergien. Es ist fast die ganze Zeit vom Frühling bis zum späten Herbst aktuell. Ambrosia ist der Haupttäter für Allergiesymptome, die bei manchen Menschen im Frühjahr auftreten und erst im Herbst aufhören. Neben Unkrautpollen kommt es in den warmen Monaten auch zu Luftverschmutzung. Die schädlichen Auswirkungen von Smog sind im Sommer besonders ausgeprägt. Bekannte Allergiesymptome sind Niesen, Schnupfen und verstopfte Nase. Augenrisse, Juckreiz im Bereich der Augen und der Nase, Druckgefühl und Kopfschmerzen können bei schwereren Problemen ebenfalls vorhanden sein. Eine Allergiebehandlung, bei der Allergene vermieden werden, ist sehr unpraktisch und auf lange Sicht sehr wahrscheinlich unmöglich. Daher ist die Behandlung mit Osb die Verwendung von Medikamenten, die eine übermäßige Immunantwort verhindern. Auf diese Weise werden unangenehme Symptome sehr effektiv behandelt und ermöglichen eine normale Bewegung und Funktion. Es gibt auch verschiedene Nasensprays, die die Schwellung und Reaktivität der mit den Allergenen in Kontakt kommenden Nasenschleimhaut lokal reduzieren. Von den Naturheilmitteln, die sich günstig auf die Linderung der Allergiesymptome auswirken, ist das Arzneimittel PRIMED 2 besonders wichtig.

PRIMED 2 ist eine natürliche Formel auf Basis von kristallinem Lindenhonig und Calcium. Es wirkt sich positiv auf die gesamte Atemwege bei Kindern und Erwachsenen aus. Es ist besonders vorteilhaft bei Atemwegserkrankungen.

  • Asthma,
  • Bronchitis,
  • alergische Rinitis,
  • Nebenhölenenzundung,
  • chronische COPD
  • Raucherlunge/husten.