Atypische Lungenentzündung entwickelt sich fortschreitend!

Bei einer Lungenentzündung handelt es sich um eine Lungengewebeinfektion. Die Entzündung hängt davon ab, ob es sich um eine virale, bakterielle, pilzartige oder durch Parasiten verursachte Infektion handelt.
Ungefähr 450 Millionen Menschen oder sieben Prozent der Weltbevölkerung leiden jährlich an einer Lungenentzündung, während ungefähr vier Millionen Menschen sterben. Besonderes Augenmerk wird auf die Weltgesundheitsorganisation gelegt, die darauf hinweist, dass Lungenentzündung die häufigste Todesursache bei Kindern auf der Welt ist, mit einem tödlichen Ausgang von 1,8 Millionen pro Jahr.
Die häufigsten Symptome einer Lungenentzündung:
Husten
Fieber
Schmerzen in der Brust
Kurzatmigkeit
Schüttelfrost
Kopfschmerzen
Schwächegefühl

Muskel- und Gelenkschmerzen
Bei einer bakteriellen Lungenentzündung treten plötzliche Symptome wie Schüttelfrost und Fieber auf. Es verursacht auch Schmerzen beim Atmen auf der Seite, die von Entzündungen und Husten und Husten betroffen ist. Ein typisches Symptom einer Lungenentzündung ist Atemnot.
Bei einer atypischen Lungenentzündung treten die Symptome allmählich auf. Die Temperatur steigt langsam an, gefolgt von Unwohlsein, Müdigkeit, Übelkeit und Durchfall.
Eine virale Lungenentzündung ist im Allgemeinen nicht durch die Symptome einer Lungenentzündung zu unterscheiden, sondern ähnelt eher einer atypischen Entzündung.
Chronisch obstruktive Lungenerkrankung oder COPD ist eine Erkrankung, die aus einer chronischen Bronchitis und / oder einem Emphysem resultiert.
Ein Symptom für eine Lungenentzündung dieser Größenordnung sind Schwierigkeiten beim Luftdurchtritt und ein schneller Atemverlust. Die meisten Patienten sind Raucher und Menschen, die in der Umgebung der Exposition reizender Substanzen arbeiten. Die Symptome dieser Lungenentzündung werden oft ignoriert und sind nicht sichtbar, was sie zu einem großen Problem macht. Diese Krankheit führt zu einer bleibenden Schädigung der Lunge, und das Einzige, was getan werden kann, ist die Verlangsamung der Entwicklung der Krankheit.
Prävention von Lungenentzündung
Diese Krankheit ist meist das Ergebnis eines schwachen Immunsystems. Um die Krankheit vorzubeugen, ist es daher entscheidend, die Abwehrkräfte erfolgreich zu stärken.
1. mit dem rauchen Aufhören – Mit jeder Zigarette die verbrennt, werden einige Zellen und Antioxidantien im Körper zerstört , schwächt ihn und kann sich schwieiger gegen andere bakterielle Infektionen, einschließlich Lungenentzündung, verteidigen.
2. Lassen Sie sich impfen – Da eine Lungenentzündung häufig eine Verkomplizierung der Influenza ist, kann eine jährliche Grippeimpfung eine gute Möglichkeit sein, einer viralen Entzündung vorzubeugen. Dies ist besonders für Personen über 50 zu empfehlen, insbesondere wenn Sie an einer Krankheit leiden oder Raucher sind.
3. Waschen Sie sich häufig die Hände – viele mögliche Ursachen für eine Lungenentzündung können den ganzen Tag über auftreten.
4. Pass auf dich auf – Damit meinen wir, dass du deinem Körper und Geist durch gesunde Ernährung, zumindest gelegentlich Bewegung und Bewegung an der frischen Luft und ausreichend Schlaf genug Kraft und Energie für jeden Tag spendest. Reduzieren Sie Stress, da dies häufig die Ursache für einen Rückgang der Abwehrkräfte ist.


PRIMED 2 ist eine natürliche Formel auf Basis von kristallinem Lindenhonig und Calcium. Es wirkt sich positiv auf die gesamte Atemwege bei Kindern und Erwachsenen aus. Es ist besonders vorteilhaft bei Atemwegserkrankungen.

  • Asthma,
  • Bronchitis,
  • alergische Rinitis,
  • Nebenhölenenzundung,
  • chronische COPD
  • Raucherlunge/husten.