Eine Lungenentündung folgt als Verschlimmerung nach einer Viruserkrankung

Die Erkältung ist die häufigste Virusinfektion der Atemwege. Typischerweise folgt Schnupfen, Husten, Schnupfen. Diese Symptome können mehr oder weniger ausgeprägt sein, aber innerhalb von 5-7 Tagen verschwinden sie normalerweise und der Körper erholt sich vollständig.

Das Problem kann jedoch eine unbehandelte oder nur geheilte Virusinfektion der Atemwege sein. Eine Virusinfektion schädigt die Schleimhäute der Atemwege und erleichtert so die Vermehrung von Bakterien sowie den Ausbruch von bakteriellen Infektionen und Lungenentzündungen (Pneumonien). Die Symptome einer bakteriellen Infektion beginnen normalerweise 7 bis 10 Tage, nachdem Viren die Abwehr der Atemwege geschwächt haben. Husten tritt auf, die Körpertemperatur steigt, Schwäche und Verschlechterung des Allgemeinzustands gehen einher.

Eine Lungenentzündung tritt normalerweise als Verschlimmerung einer zuvor viralen Atemwegsinfektion auf. Es ist daher sehr wichtig, dass diese Infektionen der Atemwege ordnungsgemäß behandelt werden, um Komplikationen vorzubeugen, die manchmal schwerwiegende Folgen haben können.

Die Behandlung einer Virusinfektion der Atemwege erfordert Ruhephasen, die Verwendung von Heißgetränken, und es sollten genügend Vitamine und Mineralien in der Nahrung vorhanden sein. Ruhe und Erholung ist eine der wichtigsten Maßnahmen bei der Behandlung von Virusinfektionen der Atemwege.

Bei Bedarf wird empfohlen, Nasensprays zu verwenden, die die Schwellung der Schleimhaut verringern und das Atmen erleichtern. Bei Husten können Sirupe oder Tees verwendet werden, um das Husten zu lindern und gereizte Atemwegsschleimhäute zu lindern.

Um schwerwiegendere Komplikationen zu vermeiden, behandeln Sie Ihre akute Atemwegsinfektion vollständig und kehren Sie nach und nach zu einem aktiven Leben zurück. Vermeiden Sie es, in einem überfüllten Raum zu bleiben, bis Sie sich vollständig erholt haben. Vermeiden Sie zwei Wochen lang körperliche Anstrengung.

Diese Maßnahmen können die ordnungsgemäße Wiederherstellung eines Organismus unterstützen, der gegen eine Virusinfektion kämpft.

Wenn Sie feststellen, dass Sie müder als gewöhnlich sind, die Temperatur steigt und sich Husten und Husten verschlimmert, können Komplikationen aufgetreten sein. Ein Besuch beim Arzt ist erforderlich, um eine geeignete Therapie entsprechend den Ergebnissen der durchgeführten Analysen zu verschreiben.

Bei älteren Menschen, Menschen mit Herzerkrankungen, anderen Lungenerkrankungen, Menschen mit chronischen Krankheiten und kleinen Kindern besteht ein höheres Risiko für Komplikationen.

primed-2

PRIMED 2 ist eine natürliche Formel auf Basis von kristallinem Lindenhonig und Calcium. Es wirkt sich positiv auf die gesamte Atemwege bei Kindern und Erwachsenen aus. Es ist besonders vorteilhaft bei Atemwegserkrankungen.

  • Asthma,
  • Bronchitis,
  • alergische Rinitis,
  • Nebenhölenenzundung,
  • chronische COPD
  • Raucherlunge/husten.