PRIMED 2 hat mir Sicherheit beschert!

Vor mehr als zehn Jahren, als ich zum ersten Mal Atemnot verspührte, wurde festgestellt, dass ich an Bronchitis und Asthma litt. Ansonsten bin ich seit vierzig Jahren Raucher. Ich atmete schwer, ich hatte immer eine erhöte Schleimansammlung, der sich sehr schwer aushusten lies.

Ich habe vor ein paar Jahren über Facebook von PRIMED 2 erfahren. Früher habe ich in Ihren Apotheken in Belgrad eingekauft und jetzt habe ich telefonisch bestellt.

Der erste Effekt, den ich verspürte, als ich anfing, es einzunehmen, war, der erleichterte Schleimauswurf beim husten. Mit PRIMED 2 habe ich nicht mehr die Menge Schleim, die ich vorher hatte. Seit ich es benutze, habe ich keine Atemnotattacken mehr.

Ich habe nicht aufgehört zu rauchen, obwohl ich die schwächsten Zigaretten benutze. Ich weiß, dass es am besten wäre, damit aufzuhören.

PRIMED 2 gibt mir Atmungssicherheit. Ich weiß, dass ich nicht ersticken kann, wenn ich es benutze.

Ich würde PRIMED 2 vor allem Kindern und Eltern von Kindern mit Bronchitis empfehlen, da ich als Erzieherin gearbeitet habe und sehe, dass immer mehr Kinder an Bronchitis leiden.

Dragica Nišavić

Trstenik

 

PRIMED 2 ist eine natürliche Formel auf Basis von kristallinem Lindenhonig und Calcium. Es wirkt sich positiv auf die gesamte Atemwege bei Kindern und Erwachsenen aus. Es ist besonders vorteilhaft bei Atemwegserkrankungen.

  • Asthma,
  • Bronchitis,
  • alergische Rinitis,
  • Nebenhölenenzundung,
  • chronische COPD
  • Raucherlunge/husten.

 

Mukoviszidose – eine chronische Krankheit, die Störungen im gesamten Körper verursacht

Mukoviszidose -oboljenje-koje-dovodi-poremecaja-u-celom-organizmuist eine Krankheit, die die Zellen des Körpers befällt, die Schleim, Schweiß und Darmsäfte produzieren. Um zu verstehen, wie Mukoviszidose das Leben eines Menschen beeinträchtigen kann, ist es ausreichend, die wichtige Rolle von Schleim, Schweiß und Darmsäften zu kennen.

Der in den Atemwegen erzeugte Schleim wird normalerweise leicht durch Husten beseitigt. Bei Mukoviszidose ist der sich bildende Schleim zu dick und klebrig. Schleim dieser Eigenschaften ist schwer zu beseitigen, so dass er sich im Laufe der Zeit in den Atemwegen ansammelt und einen normalen Luftstrom verhindert. Das akkumulierte Sekret ist ein sehr geeigneter Boden für die Vermehrung von Mikroorganismen, so dass Atemwegsinfektionen bei Menschen mit Mukoviszidose häufig sind. Mit der Zeit können sich Zysten und fibröses (Narben-) Gewebe in der Lunge bilden, was der Krankheit ihren Namen gibt.

Die Ursache für Mukoviszidose ist eine vererbte Genmutation. Mutation eines bestimmten CFTR-Gens, das den Austausch von Salzen und Flüssigkeiten auf zellulärer Ebene steuert. Mutierte Gene üben normalerweise ihre Funktion nicht aus, weshalb Sekrete unterschiedlicher Merkmale auftreten. Damit eine Person an Mukoviszidose erkrankt, müssen die mutierten Gene von beiden Elternteilen geerbt werden. Glücklicherweise passiert das nicht oft. Wenn Sie eine Mutation von einem Elternteil erben, tritt die Krankheit nicht auf, aber Sie tragen die Mutation zu zukünftigen Generationen.

Wie wirkt sich Mukoviszidose auf andere Organe aus?

Ist die Bauchspeicheldrüse von Mukoviszidose betroffen, kommt es zu einer Störung der Sekretion der für die Verdauung notwendigen Darmsäfte und -enzyme. Im Laufe der Zeit kann eine Schädigung des Pankreasgewebes auch zur Entwicklung von Diabetes führen.

Mukoviszidose im Lebergewebe führt zu chronischen Entzündungen und zur Bildung von Narbengewebe, die im Laufe der Zeit zur Entwicklung einer manifesten Leberzirrhose führen.

Die Folgen einer Darmbeteiligung sind Verdauungsstörungen. Zu wenig Darmsäfte lassen einen sehr harten Stuhl erscheinen.

Chronischer Husten, der mit Mukoviszidose der Lunge einhergeht, kann die Ursache für “Stressinkontinenz” sein. Während des Hustens, insbesondere bei Husten höherer Intensität und längerer Dauer, kann es nämlich zu einem unwillkürlichen Ausfluss von Urin kommen. Dies ist auf die Schwächung der Blasenmuskulatur aufgrund des ständigen Druckanstiegs im Unterbauch während des Hustens zurückzuführen. Manchmal kann das Problem so ausgeprägt sein, dass Inkontinenz auch beim Niesen, Lachen oder Heben von Gewichten auftritt.

Mukoviszidose in den Nieren kann zur Bildung von Nierensteinen führen.

In anderen Körperteilen kann Mukoviszidose auch verschiedene Störungen verursachen. So kommt es auf der Ebene des Bewegungsapparates häufig zu Osteoporose. Aufgrund von Störungen im Mineralstoffaustausch kann es zu Blutdruckschwankungen, Herzrhythmusschwäche und allgemeiner Schwäche kommen.

Obwohl Mukoviszidose eine chronische und schwerwiegende Erkrankung ist, die eine tägliche angemessene Behandlung erfordert, wurden im Laufe der Zeit verschiedene Behandlungsformen gefördert, die Menschen mit diesem Problem das Leben erleichtern. Mukoviszidose-Betroffene leben heute im Durchschnitt länger und mit einer besseren Lebensqualität als früher.

Nach 2-3 Monaten bemerkten wir eine Verbesserung!

Mein Enkel ist jetzt 16 Jahre alt und leidet seit seinem zweiten Lebensjahr an Lungenproblemen. Zu dieser Zeit war es wie bei einer Bronchitis, er würgte und hustete, und wir mussten ihn immer Inhalation bringen. Oft war es abends, also mussten wir mitten in der Nacht in die Notaufnahme, um ihm eine Inhalation zu ermöglichen. Später haben wir einen Inhalator gekauft, damit wir ihn zu Hause behandeln können.

Er ist allergisch gegen Staub, Pollen und vor allem gegen Zigarettenrauch. Sobald er Rauch riecht, beginnt er zu husten und hat Atemnotbeschwerden. Wenn er zur Schule ging, hatte er oft Erkältungen, die es noch schlimmer machten.

Als er aufwuchs, verschlimmerten sich die Beschwerden.Von der Bronchitis ging es zum Asthma bronchiale über. Er musste oft inhalieren.

Wir haben vor einigen Jahren durch einer Fernsehwerbung von PRIMED 2 erfahren und auch in Zeitungen gelesen. Wir beschlossen, es zu versuchen. Zuerst kaufte meine Schwester es in Belgrad ein und dann über die telefonische Bestellung.

Nach 2-3 Monaten der Verwendung wurde eine Verbesserung beobachtet. Die Inhalationen nahmen ab. Arztbesuche wurden seltener und der Husten ließ nach. Er atmete leichter und fühlte sich besser. Wir haben es weiter benutzt, mit Pausen für mehrere Monate. Es wurde immer besser und besser. Als seine Symptome nachließen, setzte er nach und nach die Kortisonpumpe ab. Er profitiert seitdem nicht mehr von Medikamenten und Inhalationen.

Jetzt wird nur noch PRIMED 2 verwendet und wir werden die Verwendung nicht einstellen, da es natürlich ist, nicht weh tut und sich nach der Verwendung gut anfühlt.

Ich empfehle PRIMED 2 jedem, von kleinen Kindern bis zu den ältesten, die Probleme mit Bronchitis und Asthma hat.

Branka Mratinković,

Pankolo, Petrovac na Mlavi

PRIMED 2 ist eine natürliche Formel auf Basis von kristallinem Lindenhonig und Calcium. Es wirkt sich positiv auf die gesamte Atemwege bei Kindern und Erwachsenen aus. Es ist besonders vorteilhaft bei Atemwegserkrankungen.

  • Asthma,
  • Bronchitis,
  • alergische Rinitis,
  • Nebenhölenenzundung,
  • chronische COPD
  • Raucherlunge/husten.

 

Kaltes Wetter begünstigt Entzündungen der Bronchien

Aufgrund des sich ändernden Wetters, der raschen Abkühlung und Ausbreitung des Virus gibt es eine zunehmende Anzahl von Patienten mit akuter und chronischer Bronchitis. Obwohl dies bei Erwachsenen häufiger vorkommt, benötigen Kinder mehr Zeit, um Bronchialentzündungen zu “heilen”. Deshalb müssen Ärzte mehr tun, um Symptome wie anhaltenden Husten und Fieber zu lindern.
Während die Erkältung eine mildere Form der Entzündung ist, ist Bronchitis eine Entzündung der unteren Atemwege der Hauptbronchien. Es tritt meistens als Verschlimmerung einer Erkältung auf, wenn die Viren, die die Hauptursachen sind, tiefer in die Atemwege vordringen.
Wenn eine Infektion der oberen Atemwege auftritt, reagieren auch die Bronchien und verursachen eine Bronchitis viralen Ursprungs. Es kann nicht mit Medikamenten geheilt werden, aber die Probleme können gelindert werden. Medikamente werden verwendet, um Schmerzen und Husten zu lindern. Sie können keine Viren zerstören, aber sie helfen, die Krankheit leichter zu überwinden. Durch die Hydratisierung des Körpers mit Wasser und Tee wird der Schleim verdünnt, der dann leichter aus dem Körper entfernt wird. Wenn die Schmerzen und der Husten nach zwei Wochen anhalten, sollten Labortests oder Spirometrien durchgeführt werden, um schwerwiegende Komplikationen und Entzündungen der Lunge zu vermeiden. Wenn sich eine Bronchitis jedoch als bakteriell herausstellt, sollte eine andere Behandlung angewendet werden.

Bakterielle Bronchitis als Verschlimmerung des Virus
Wenn die virale Bronchitis länger andauert als gewöhnlich oder nicht ausreichend behandelt wird, kann dies die Grundlage für die Entwicklung einer bakteriellen Bronchitis bilden. Ob es sich um ein Virus oder ein Bakterium handelt, bewertet der Arzt anhand einer vollständigen Untersuchung von Hals, Ohren, Lunge, Augen und Nase. Wenn bestätigt wird, dass es sich um eine bakterielle Infektion handelt, ist eine Antibiotikabehandlung erforderlich. Da nicht jede Behandlung für den gleichen Zweck konzipiert ist und nicht die gleichen Mikroorganismen die Ursache sind, muss der Arzt eine geeignete Therapie verschreiben. Das Antibiotikum sollte nicht “auf eigene Faust” eingenommen werden, die wir bereits zu Hause haben oder in ähnlichen Situationen angewendet haben, sondern muss vom Arzt bestimmt werden.
Da jede Infektion den Körper erschöpft und schwächt, ist es nach der Behandlung von größter Bedeutung, die Abwehrkräfte zu stärken, damit der Patient nicht von einer Krankheit zur nächsten “fliegt”. Glücklicherweise ist es unwahrscheinlich, dass dieselbe Krankheit nach einer schweren viralen Bronchitis erneut auftritt. Da unser Körper im Kontakt mit Allergenen eine Immunantwort entwickelt, erhöhen unsere Abwehrzellen die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen Viren, die wir bereits “überwunden” haben.
Chronische Bronchitis ist viel gefährlicher.
Der Ausbruch einer akuten Brochitis wird durch die Erkältung und am häufigsten durch Viren verursacht, die zuerst die Atemwege befallen. Andererseits sind die Ursachen der chronischen Bronchitis nicht vollständig bekannt, aber die meisten Ärzte weisen auf die drei wichtigsten Faktoren hin, die sie verursachen.

primed-2

PRIMED 2 ist eine natürliche Formel auf Basis von kristallinem Lindenhonig und Calcium. Es wirkt sich positiv auf die gesamte Atemwege bei Kindern und Erwachsenen aus. Es ist besonders vorteilhaft bei Atemwegserkrankungen.

  • Asthma,
  • Bronchitis,
  • alergische Rinitis,
  • Nebenhölenenzundung,
  • chronische COPD
  • Raucherlunge/husten.

Auslöser von Asthma

Asthmasymptome können durch verschiedene Faktoren ausgelöst werden. Diese Faktoren, die zu Asthmasymptomen führen, werden Auslöser oder begünstigende Faktoren genannt. Bei diesen Auslösern handelt es sich in der Regel um Substanzen oder Umwelteinflüsse, die bei Menschen ohne Asthma keine Veränderung hervorrufen, während sie bei Menschen mit Asthma sehr schwere Atemnotattacken auslösen können.

Das Erkennen und Vermeiden von Asthma-Auslöser ist ein sehr wichtiger Bestandteil der Behandlung.

Ein Asthma-Auslöser kann jeder Faktor sein, der Atemwegsreizungen verursacht und zu Asthmasymptomen führt. Asthma-Auslöser können von Person zu Person unterschiedlich sein, und es kann mehrere verschiedene Auslöser für dieselbe Person geben. Am häufigsten bekannten Auslöser sind: Wetteränderungen, Pollen, Staub, Luftverschmutzung, Erkältungen und Grippe.

Manchmal kann es mehrere Stunden dauern, bis Symptome auftreten, wodurch es schwierig wird, den Auslöser zu identifizieren.

Die Vermeidung von Auslösern wirkt sich positiv auf das Auftreten von Asthmaanfällen aus und verringert den Bedarf an Medikamenten. Das Aussetzen gegenüber einigen Faktoren wie Tabakrauch ist ratsam, unabhängig davon, ob Tabakrauch ein Auslöser ist oder nicht, da er auf jeden Fall reizend wirkt und viele andere negative Auswirkungen hat.

In der Praxis ist es jedoch manchmal sehr schwierig, eine Exposition gegenüber Auslösern vollständig zu vermeiden. Daher ist eine gute Therapie immer die Grundlage für eine gute Asthmabehandlung. Die Einnahme von Medikamenten nach dem vorgeschriebenen Schema ist sehr wichtig für die langfristige Kontrolle von Asthmasymptomen und verringert die Möglichkeit von Anfällen oder verringert die Intensität von Asthmasymptomen bei Auslösung.

Von den natürlichen Präparaten, die zusätzlich zur Behandlung von Asthma eingesetzt werden können, wird das Präparat PRIMED 2 besonders hervorgehoben.

primed-2

PRIMED 2 ist eine natürliche Formel auf Basis von kristallinem Lindenhonig und Calcium. Es wirkt sich positiv auf die gesamte Atemwege bei Kindern und Erwachsenen aus. Es ist besonders vorteilhaft bei Atemwegserkrankungen.

  • Asthma,
  • Bronchitis,
  • alergische Rinitis,
  • Nebenhölenenzundung,
  • chronische COPD
  • Raucherlunge/husten.