Nebenwirkungen bei Erkältungsmedikamenten

Die Saison der Infektionen der Atemwege hat begonnen, und Apotheken verzeichnen bereits einen deutlichen Anstieg der Nachfrage nach Produkten, mit denen Probleme wie Halsschmerzen, verstopfte Nase und Fieber behoben werden können. Am gefragtesten sind Pulverzubereitungen in Beuteln, die schnell zu Linderung führen. Experten warnen jedoch, dass diese Produkte, obwohl sie ohne ärztliche Verschreibung gekauft werden, nicht harmlos sind. Im Gegenteil, sie können das geschwächte Herz belasten und die Symptome einer Virusinfektion verschleiern, was den Patienten zu dem Schluss bringt, dass er geheilt ist, und sich übermäßigen Anstrengungen auszusetzen. Es ist besonders gefährlich, es in höheren Dosen als empfohlen einzunehmen, da es einem falschen Bild des Zustands des Organismus vorgaukeln kann. Die Rücksprache mit einem Apotheker ist erforderlich um Erkältungsmedikamente zu enthalten wie Schmerzmittel und Entzündungshemmer, gefolgt von einem abschwellenden Mittel, das das Gefühl einer verstopften Nase verringert, indem die Blutgefäße gestrafft werden, und manchmal etwas Antihistaminikum, um der laufenden Nase entgegenzuwirken. Obwohl ohne ärztliche Verschreibung abgegeben, ist es ratsam, dass der Patient immer einen Apotheker bezüglich der Anwendung und Vorsichtsmaßnahmen aufsucht. Die meisten im Allgemeinen gesunden Personen mit Erkältung können diese Medikamente sicher für mehrere Tage einnehmen, jedoch nur in den empfohlenen Dosen. Gefahr bei Patienten mit Herzproblemen In einigen Fällen ist es vorzuziehen, auf solche Medikamente zu verzichten, insbesondere bei Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die behandelt werden. Das kombinierte Erkältungsarznei enthält ein abschwellendes Mittel, das die Blutgefäße verengt und das geschwächte Herz weiter belasten kann. Mit zunehmenden Dosen und längerer Verabreichung steigt nämlich die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen in Abhängigkeit von der Zusammensetzung des Arzneimittels. Diese Medikamente heilen die Ursache nicht Angesichts der Tatsache, dass die Erkältung durch einige der vielen Viren verursacht wird, unterdrücken diese Arzneimittel Symptome und Probleme, heilen jedoch nicht die Ursache. Die Einnahme dieser Medikamente in erhöhten Dosen ist kein Ersatz für den normalen Genesungsprozess und die dringend benötigte Ruhe. Beispielsweise bedeutet die Tatsache, dass ein Patient aufgrund des Arzneimittels kein Fieber oder keine Halsschmerzen hat, nicht, dass er sich erholt hat und keine Komplikationen eines grippeähnlichen Zustands haben kann. Daher ist Erkältungsmedizin eine Option, die nicht unkritisch angewendet werden sollte, und es ist besonders wichtig, dass der Patient den Rat und die Meinung eines Spezialisten hört. Ein und dasselbe Präparat kann nicht nur bei verschiedenen Patienten mit denselben Symptomen angewendet werden, sondern die Rationalität einer solchen Therapie bei einer Person ändert sich auch in Abhängigkeit von den Umständen, unter denen es auftritt.

Blutbildanalyse

Ob die Ursache für eine verstopfte Nase, Halsschmerzen, Ohrenschmerzen und Fieber ein Virus oder ein Bakterium ist, kann nur aus dem Blutbild erkannt werden. Obwohl viele glauben, dass die Symptome einer bakteriellen Infektion schwerwiegender sind als die eines Virus, sagen die Ärzte, dass dies eine Täuschung ist, da sowohl Bakterien als auch Viren gleich schwere Probleme verursachen können und Antibiotika nur im Falle einer bakteriellen Infektion verschrieben werden. Um die genaue Art der Erkrankung zu bestimmen, ist ein Blutbild mit einer Leukozytenformel, eine Analyse des C-reaktiven Proteinwerts im Blut sowie ein Nasen- und Rachenabstrich erforderlich.

 

PRIMED 2 ist eine natürliche Formel auf Basis von kristallinem Lindenhonig und Calcium. Es wirkt sich positiv auf die gesamte Atemwege bei Kindern und Erwachsenen aus. Es ist besonders vorteilhaft bei Atemwegserkrankungen.

  • Asthma,
  • Bronchitis,
  • alergische Rinitis,
  • Nebenhölenenzundung,
  • chronische COPD
  • Raucherlunge/husten.

COPD wird zumeist sehr spät erkannt

Chronisch obstruktive Lungenerkrankungen sind nicht weniger gefährlich als Krebs, aber in ihrem Schatten ungerechtfertigt. Jedes Jahr sterben in Europa zwischen 200.000 und 300.000 Menschen an “Raucherlungen” oder chronisch obstruktiven Lungenerkrankungen (COPD), und weltweit sterben mehr als drei Millionen Menschen. Jede vierte Person und jede sechste Frau über 55 erkrankt an der Krankheit. COPD ist die vierthäufigste Todesursache, und es ist besonders besorgniserregend, dass es sich um eine chronische Krankheit handelt, deren Zahl ständig zunimmt. Lungenerkrankung, die zu Behinderung führt Die Betroffenen im fortgeschrittenen Stadium leben mit Hilfe von Sauerstoffapparaten und werden wegen der schwierigen Bewegung zur Isolation verurteilt. Trotz neuer Medikamente und Behandlungsrichtlinien ist dies eine sehr schwierige Diagnose. Es ist eine schwere chronische Krankheit, die zu einer Behinderung führt und oft nicht rechtzeitig erkannt wird. Dies sind Menschen, die in extremen Krankheitsstadien keinen Schritt machen können, sich nicht kämmen oder duschen können, nicht aus ihren Sesseln steigen können und in ihrem Zuhause festgenagelt sind. Es gibt keine Medikamente, die COPD stoppen oder heilen können, aber es gibt Medikamente wie langwirksame Anticholinergika wie Tiotropium, die das Risiko einer Verschlechterung der Erkrankung verringern und den Rückgang der Lungenfunktion verlangsamen.

 

Rauchen und Luftverschmutzung als Risikofaktoren

In den schwersten und Stadien leben die Patienten mit einer Sauerstoffmaschine und es gibt nicht viele von ihnen. Nur zwei Prozent der Patienten mit der Krankheit haben einige ihrer Risikofaktoren in ihrer Krankengeschichte nicht: Langzeitrauchen oder Aerosolisierung, und die Krankheit tritt als Folge eines genetisch vererbten Enzymmangels auf. Müdigkeit als Warnsymptom Ein besonderes Problem ist die verspätete Meldung an den Arzt, da Patienten, zumeist Raucher, der Meinung sind, es sei normal, dass sie husten, oder kurzatmig sind. Das erste und grundlegende Symptom für den Verdacht auf diese Krankheit ist jedoch Müdigkeit. Müdigkeitspatienten schenken nicht viel Aufmerksamkeit und sagen sich, dass es sich um Müdigkeit aufgrund von Arbeit, Zeit oder schlechtem Schlaf handelt. Beachten Sie jedoch, dass sie zum Beispiel im letzten Jahr die Treppe zum zweiten Stock hätten hochsteigen können und jetzt Probleme beim Erreichen haben vom ersten Stock, oder schon auf dem Weg zum Erdgeschoss müde zu werden. Es gibt zwei Formen der COPD: Patienten mit Emphysem, die im Allgemeinen über Müdigkeit und Atembeschwerden bei geringster körperlicher Aktivität klagen. Eine andere Gruppe von Patienten hat Symptome wie tägliches Husten, Husten, Atemnot, Schwellung der Unterschenkel. In den Stadien der Verschlimmerung, die am häufigsten durch virale oder bakterielle Infektionen verursacht werden, treten bei diesen Patienten schwere Erstickungsattacken, Kurzatmigkeit und Produktiver Husten auf. Die Krankheit wird durch die steigernden Auswirkungen von langjährigen Tabakrauch verursacht, und COPD wird als Krankheit älterer Menschen angesehen. Regelmäßige Therapie und körperliche Aktivität Für beide Patientengruppen sind lebenslange Medikamente erforderlich. Die Krankheit kann nicht geheilt werden, aber sie kann verlangsamt werden, indem die vom Arzt verschriebenen Medikamente täglich eingenommen werden und die körperliche Aktivität aufrechterhalten wird. Körperliche Aktivität für diese Patienten ist notwendig, moderat und dosiert, muss aber täglich erfolgen

PRIMED 2

PRIMED 2 ist eine natürliche Formel auf Basis von kristallinem Lindenhonig und Calcium. Es wirkt sich positiv auf die gesamte Atemwege bei Kindern und Erwachsenen aus. Es ist besonders vorteilhaft bei Atemwegserkrankungen.

  • Asthma,
  • Bronchitis,
  • alergische Rinitis,
  • Nebenhölenenzundung,
  • chronische COPD
  • Raucherlunge/husten.

Was vermittelt uns die Art des Hustens?

Wenn die Grippe und die kalte Jahreszeit beginnen, ist Husten eines der unangenehmsten Symptome. Es ist ein plötzlicher und sich wiederholender Reflex, der hilft, die Atemwege von Flüssigkeit zu befreien, aufgrund von Reizungen, dem Vorhandensein von Fremdkörpern und Keimen Wir unterscheiden zwischen verschiedenen Arten von Husten sowie den Krankheiten, bei denen es sich um ein Symptom handelt.
Der Husten besteht aus mehreren Stadien: Einatmen, Ausatmen aufgrund einer geschlossenen Stimmritze und erzwungenes Ausstoßen von Luft aufgrund der Öffnung der Stimmritze, begleitet von verschiedenen Geräuschen. Viele Bakterien und Husten verursachende Viren können sich dadurch auf neue Wirte ausbreiten. Es kann durch einer Krankheit, zigarettenkonsum, Umweltverschmutzung, Asthma, Magen-Reflux, chronische Bronchitis, Lungenkrebs, Herzinsuffizienz und einige Medikamente verursacht werden.
Es kann anhand der Dauer des von Zeit zu Zeit auftretenden akuten Ereignisses, der subakuten Dauer von drei bis acht Wochen und der chronischen Dauer von mehr als acht Wochen klassifiziert werden. Der Husten kann produktiv oder trocken sein und nur nachts, tagsüber oder nur tagsüber auftreten.
Chronischer Husten erzeugt keinen Schleim. Unser Körper produziert täglich zwei Liter reinen Schleim aus den Drüsen, die die Nasen und Nasennebenhöhlen verbinden, und wenn er aufgrund einer allergischen Reaktion, Erkältung oder Grippe dick wird oder zunimmt, tritt Husten auf. Verwenden Sie am besten eine Kochsalzlösung, um die Atemwege zu reinigen.
Husten aufgrund von Reflux verursacht ein Gefühl von brennendem Feuer in unseren Kehlen und hinterlässt einen bitteren oder sauren Geschmack im Mund, wenn Magensäure in die Speiseröhre und den Hals zurückkehrt. Ein Viertel der Menscheit wird durch diese Art von Husten mit Antazida behandelt das die Säure neutralisiert. Es wird empfohlen, den Verzehr von Kaffee, fettigen und würzigen Lebensmitteln zu reduzieren.
Produktiver Husten ist konstant mit viel Schleim, der das Atmen erschwert und Atemnot, Engegefühl in der Brust und Atembeschwerden verursacht, besonders am Morgen. Es ist am häufigsten ein Symptom für Bronchitis und geht mit Atemnot, Keuchen und Fieber einher. Nachts ist es am schlimmsten.
Der schmerzhafte und intermittierende Husten ist besonders stark und geht mit einem gelbgrauen oder grünlichen Schleim einher. Er wird durch eine akute Bronchitis verursacht. Die Behandlung erfordert Bettruhe und viel Flüssigkeit, um die Reifung von Dehydration und Schleim zu verhindern. Wenn Blut auftritt, kann es ein Zeichen von Lungenkrebs sein und erfordert eine sofortige Reaktion.
Trockener Husten ist das häufigste Symptom bei Asthma, kann aber auch durch Erkältungen oder Überanstrengung bei Kontakt mit Lebensmitteln oder Allergenen ausgelöst werden. Bei Kehlkopfentzündung, tritt ein trockener Husten ähnlich dem Hundebellen auf, begleitet von Heiserkeit, Schmerzen und Atemnot. Trockener Husten ist auch ein Symptom der Grippe und wird später zu einem produktiven Husten.
Der schwerste Husten ist einer, der symptomatisch für Lungenkrebs ist. Er ist konstant und oft begleitet von blutigem Auswurf, Brust- und Schulterschmerzen, Appetitverlust und Gewichtsverlust. Es ähnelt den Symptomen einer Lungeninfektion und macht es schwierig, es als Symptom einer weitaus schwerwiegenderen Krankheit zu verstehen. Lungenkrebs ist die tödlichste Art von Krankheit und viele ihrer Arten werden durch Rauchen verursacht.
Der Husten ist sehr hartnäckig und kann nach der Erkältung einen Monat lang anhalten. Wenn es länger dauert, sollten Sie Ihrem Arzt mitteilen, ob der Husten trocken oder produktiv ist. Bei Patienten über 65 Jahren können Erkältungen und Husten schwerwiegende Komplikationen hervorrufen, weshalb ihnen äußerste Vorsicht geraten wird.

PRIMED 2 ist eine natürliche Formel auf Basis von kristallinem Lindenhonig und Calcium. Es wirkt sich positiv auf die gesamte Atemwege bei Kindern und Erwachsenen aus. Es ist besonders vorteilhaft bei Atemwegserkrankungen.

  • Asthma,
  • Bronchitis,
  • alergische Rinitis,
  • Nebenhölenenzundung,
  • chronische COPD
  • Raucherlunge/husten.


Chronische Atemwegserkrankungen

Die Atemwege und Organe spielen eine wichtige Rolle im Körper: Sie erleichtern den Atmungsprozess. Nach dem Einatmen gelangt die Luft durch das Atemwegssystem zu den kleinsten Teilen, den Alveolen. Auf der Ebene der Alveolarkapillarmembran werden Sauerstoff und Kohlendioxid ausgetauscht. Damit dieser Prozess reibungslos abläuft, müssen die Atemwege und Organe geschont werden.

Chronisch entzündliche Erkrankungen der Atemwege und Organe, die lange anhalten, führen zu einer Beeinträchtigung der normalen Struktur und Funktion der Atemwege. Die Entzündungsreaktion führt zu einer Schädigung der Schleimhäute und der Wände der Alveolen, zur Ansammlung von Sekreten und zur Verengung der Atemwege. All dies zusammen führt nach und nach zu einer Abnahme der normalen Lungenfunktion und dem Auftreten charakteristischer Symptome für Atemwegserkrankungen.

Chronische Atemwegserkrankungen gehen in der Regel mit folgenden Symptomen einher:

Kurzatmigkeit
Erstickungsgefühl
Kurzatmigkeit
Luftnot
Pfeifen beim Atmen
trockener Husten
auswürfiger husten
Schnelle Erschöpfung

Alle diese Symptome müssen nicht zusammen vorliegen. In den frühen Stadien der Entwicklung kann es nur zu Atembeschwerden und Erschöpfung kommen, und mit fortschreitender Krankheit können auch die anderen Symptome auftreten.

Chronisch obstruktive Lungenerkrankungen in schwerer Manifestation beeinträchtigen die normalen täglichen Aktivitäten erheblich und sind eine häufige Krankheitsursache.

Zu den Maßnahmen zur Vorbeugung chronischer Lungenerkrankungen gehört die Vermeidung von Faktoren, die die Atemwege schädigen können (Tabakrauch, Luftverschmutzung, giftige flüchtige Stoffe usw.), eine gesunde Ernährung und allgemein eine gesunde Lebensweise.

Wenn sich die Krankheit bereits entwickelt, zielt die Einführung eines geeigneten Therapieschemas darauf ab, das Fortschreiten von Atemwegsschäden zu verlangsamen, die Atmungsfunktion zu verbessern, die Symptome zu lindern und es dem Patienten zu ermöglichen, die täglichen Aktivitäten und Aufgaben so normal wie möglich auszuführen.

Als natürliche Lösung für Atemwegserkrankungen ist das PRIMED 2-Präparat besonders vorteilhaft.

 

PRIMED 2 ist eine natürliche Formel auf Basis von kristallinem Lindenhonig und Calcium. Es wirkt sich positiv auf die gesamte Atemwege bei Kindern und Erwachsenen aus. Es ist besonders vorteilhaft bei Atemwegserkrankungen.

  • Asthma,
  • Bronchitis,
  • alergische Rinitis,
  • Nebenhölenenzundung,
  • chronische COPD
  • Raucherlunge/husten.

 

Infektionen der Atemwege verschlimmern Asthmasymptome!

JEDE Erkältung oder Grippe verschlimmert die Symptome einer chronischen Atemwegserkrankung. Patienten mit Asthma, chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD), allergischer Rhinitis und chronischer Sinusitis haben bereits ein geschwächtes Immunsystem, und ihre Atemwegsinfektion führt zu verschlimmerung und häufig zu bakterieller Superinfektion. In diesem Zustand führen eine unregelmäßige Behandlung, Rauchen, Alkohol, schlechte Ernährung zu einer weiteren Erschöpfung des Körpers und erschweren das klinische Bild.
Die meisten Lungenpatienten werden jedes Jahr regelmäßig gegen saisonale Influenza geimpft, so dass Komplikationen dieser Infektionen recht selten sind.
Infektionen der Atemwege bei chronischen Lungenpatienten führen zu Veränderungen der Schwere der Symptome, die bei ihnen auftreten. Meistens treten vermehrt Atembeschwerden auf, es treten eitriger Auswurf und vermehrt Schleim, starker Husten, Keuchen, Fieber und Rhinosinusitis auf. Die Nase ist verstopft und die Sekretion aus der Nase nimmt zu, es treten Schmerzen im Bereich der Nasennebenhöhlen und Kopfschmerzen auf. Abhängig vom Schweregrad der Erkrankung kann manchmal eine Krankenhausbehandlung erforderlich sein, da eine bakterielle Pneumonie auftreten kann.
Chronisch kranke Atmungsorgane müssen regelmäßig behandelt werden, große Ansammlungen in geschlossenen Räumen vermeiden, und häufig zur Inhalation. Die Ernährung sollte reich an Vitaminen und Mineralstoffen sein und es ist wichtig, dass die Hände regelmäßig und gründlich gewaschen werden.
Für die Behandlung chronisch kranker Atemwegserkrankungen, bei Erkältung oder Grippe, ist häufig ein Blutbild mit Leukozytenformel, Sedimentation und C-reaktivem Protein erforderlich, um eine bakterielle Infektion auszuschließen. Manchmal ist es notwendig, einen Lungen-Scan durchzuführen, um den Sauerstoffgehalt im Blut zu bestimmen und die Gasanalyse in Absprache mit einem Lungenarzt oder Pneumophysiologen durchzuführen.
Eine Inhalationstherapie zur schnellen Beseitigung von Symptomen sowie die Einbeziehung von Kortikosteroiden ist eine große Hilfe, und zwar nur bei Bedarf mit Antibiotika, da es sich meist um Virusinfektionen handelt.
HINTERGRUND DES BAKTERIEN-SAUERSTOFFES
Aufgrund der erhöhten Sekretion und der geringeren Lungenbeatmung sind Patienten mit chronischen Atemwegserkrankungen anfälliger für bakterielle Infektionen, die während oder nach einer Virusinfektion auftreten können. Auch Patienten mit allergischer Rhinitis, Nasenseptum-Abweichung und Nasenpolypose haben Schwierigkeiten bei der Beatmung und Sekretion, die durch bakterielle Sinusitis erschwert werden können.

PRIMED 2 ist eine natürliche Formel auf Basis von kristallinem Lindenhonig und Calcium. Es wirkt sich positiv auf die gesamte Atemwege bei Kindern und Erwachsenen aus. Es ist besonders vorteilhaft bei Atemwegserkrankungen.

  • Asthma,
  • Bronchitis,
  • alergische Rinitis,
  • Nebenhölenenzundung,
  • chronische COPD
  • Raucherlunge/husten.

Nächtlicher husten ein Symtom der Bronchitis

Längerer Husten oder nächtlicher Husten sind mögliche Anzeichen einer akuten Bronchitis. Akute Bronchitis ist eine der häufigsten Krankheiten, die vielen Menschen und Kindern das Leben schwer machen, insbesondere in den Wintermonaten. Es tritt normalerweise nach einer Virusinfektion auf und ist sehr schwer zu verhindern.
Klinisches Bild einer akuten Bronchitis
Akute Bronchitis bedeutet eine Entzündung der Bronchialschleimhäute. Das entstehende Sekret bedeckt die Schleimhäute der Bronchien und ihre kleinen Äste. Akute Bronchitis geht mit Husten, Atemnot, Bildung dichter Sekrete, manchmal mit Fieber und allgemeiner Erschöpfung einher. Das Hauptsymptom einer akuten Bronchitis ist Husten. Zunächst tritt ein trockener, gereizter Husten auf, der nachts besonders störend wirkt, da er den Schlaf stört. Nach zwei bis drei Tagen beginnt die Bronchialsekretion, die dicke Sekretion wird abgesondert und der trockene Husten wird produktiv, dh die dicke Sekretion wird aus den unteren Atemwegen entfernt. Da die Entzündungsreaktion hauptsächlich zu einer dichten Sekretion führt, bewegen sich die Zilien der Schleimhaut weniger, die Funktion der Schleimhäute ist beeinträchtigt und der Auswurf der Sekretion ist unzureichend. Bereits entzündete und geschwollene Bronchien werden durch die dichte Sekretion unpassierbar und die Atmung wird immer schwieriger. Dies kann zu schmerzhaften Hustenattacken führen, die den Patienten besonders anstrengen.
Behandlung der akuten Bronchitis
Die Behandlung von Bronchitis ist in unkomplizierten Fällen in der Regel symptomatisch und auf Husten ausgerichtet. Es wird empfohlen, dass Sie viel Flüssigkeit (Tee, Säfte, Wasser) und Kräuterhustensirup zu sich nehmen und ruhen, bis die Temperatur wieder normal ist.
Wenn der Husten in den ersten Tagen extrem reizend und trocken ist, ist es ratsam, Hustenpräparate auf Basis von weißem Glimmer und isländischen Flechten einzunehmen. Zu Beginn des Hustens kann Hustensaft verwendet werden.
Bei starkem Husten, Kurzatmigkeit, schlechtem Allgemeinzustand des Patienten und schwerem Fieber ist es erforderlich, einen Arzt aufzusuchen, der die Notwendigkeit des Einsatzes von Antibiotika beurteilt und die Zweifel am Vorhandensein einer Lungenentzündung beseitigt.
Verwendung von Antibiotika nur nach Ermessen des Arztes
Bei normaler viraler Bronchitis (normale Leukozyten, CRP, SE) ist das Antibiotikum in der Regel nicht geeignet, weshalb eine “routinemäßige” Verabreichung von Antibiotika vermieden werden sollte.
Kräuter, Efeu, Thymian, usw. werden traditionell bei der Behandlung von akuter Bronchitis verwendet. Die Kombination von Efeu und Thymian lindert das Husten sehr effektiv. Die dicke Sekretion nimmt ab, die Bronchialmuskeln entspannen sich und die Entzündung lässt nach. In Kombination mit Efeu und Thymian wirken sie synergistisch, das heißt, sie wirken besser als jeder für sich.
Ursachen von Bronchitis?
Die Ursachen für eine akute Bronchitis sind in mehr als 80 Prozent der Fälle Viren. Es ist normalerweise mit einer akuten “Erkältungskrankheit” der oberen Atemwege verbunden, wie Niesen, Halsschmerzen oder Kehlkopf, und wird durch verschiedene Atemwegsviren verursacht. Eine bakterielle Bronchitis ist ungewöhnlich und tritt normalerweise nach einer viralen Entzündung als Komplikation auf, wenn Bakterien mit der virusinfizierten Schleimhaut infiziert sind. Bronchitis kann auch chronisch sein. Ihre Ursachen sind Mineral- oder Pflanzenstaub sowie Chemikalien. Die häufigste Ursache für chronische Bronchitis ist und bleibt Tabakrauch!
primed-2

PRIMED 2 ist eine natürliche Formel auf Basis von kristallinem Lindenhonig und Calcium. Es wirkt sich positiv auf die gesamte Atemwege bei Kindern und Erwachsenen aus. Es ist besonders vorteilhaft bei Atemwegserkrankungen.

  • Asthma,
  • Bronchitis,
  • alergische Rinitis,
  • Nebenhölenenzundung,
  • chronische COPD
  • Raucherlunge/husten.

Raucherhusten nicht ignorieren!

Osobe koje su pušači duže od pet godina obično imaju problem s karakterističnim pušačkim kašljem, koji se naročito javlja u jutarnjim satima, produktivan je i praćen obilnim iskašljavanjem.Pušački kašalj je vrlo koristan za pušače jer omogućava pročišćavanje pluća i eliminaciju štetnih materija iz njih. Kada se javi, najbolje je odmah ostaviti cigarete i nakon najviše dva-tri meseca kašalj bi trebalo da se smiri u određenoj meri..

Pušački kašalj je ponekad prisutan i u toku celog dana. Veoma je važno obratiti pažnju na promenu intenziteta kašlja. Pušači smatraju da su hronični kašalj, iskašljavanje i zamaranje samo normalne i očekivane posledice pušenja. Nažalost, nisu u pravu, jer upravo ta dva simptoma mogu da ukazuju na bolesti pluća kao što su HOBP – hronična opstruktivna bolest pluća, a često i na ozbiljnija stanja kao što je karcinom pluća. Kašalj pušača upućuje na bolest, a posebno je zabrinjavajuće njegovo pojačanje, iskašljavanje obilnog sekreta s primesama gnoja ili krvi. Zato nikada ne treba na svoju ruku i samoinicijativno uzimati sredstva za prestanak kašlja. Kada kašalj traje duže od tri nedelje, a nekada i kraće ali s promenom intenziteta, treba se odmah javiti pulmologu da bi se na vreme preuzele odgovarajuće mere.

Uz prestanak pušenja i promenu načina ishrane potrebno je sprovesti i detoksikaciju organizma u cilju uklanjanja štetnih materija koje su se nakupljale, kako u plućima tako i u tkivima drugih organa.

Menschen, die seit mehr als fünf Jahren rauchen, haben normalerweise ein Problem mit einem charakteristischen Husten, der besonders morgens auftritt,und von reichlichem Auswurf begleitet wird. Wenn Sie eine Besserung erhalten möchten, lassen Sie die Zigaretten am besten sofort stehen und nach maximal zwei bis drei Monaten sollte sich der Husten etwas beruhigen.

Raucherhusten ist manchmal während des Tages vorhanden. Es ist sehr wichtig, auf die Änderung der Intensität des Hustens zu achten. Raucher glauben, dass chronischer Husten, und Müdigkeit normal ist und erwartete Folgen des Rauchens sind. Leider liegen sie falsch, da diese beiden Symptome auf Lungenerkrankungen wie COPD – chronische obstruktive Lungenerkrankung und häufig schwerwiegendere Erkrankungen wie Lungenkrebs hinweisen können. Der Husten des Rauchers ist ein Hinweis auf die Krankheit, insbesondere auf ihre Verschlimmerung, das Ausstoßen reichlicher Sekrete mit Beimengungen von Eiter oder Blut. Aus diesem Grund sollten Sie niemals Ihre eigenen Ressourcen nutzen, um selbst mit dem Husten aufzuhören. Wenn der Husten länger als drei Wochen andauert und manchmal kürzer, aber mit einer Änderung der Intensität, sollte der Lungenarzt sofort kontaktiert werden, um rechtzeitig geeignete Maßnahmen zu ergreifen.

Bei Raucherentwöhnung und Ernährungsumstellung ist eine Entgiftung des Organismus erforderlich, um die angesammelten Schadstoffe sowohl in der Lunge als auch im Gewebe anderer Organe zu entfernen.
Chronische Bronchitis bei Rauchern

In den letzten Jahren gab es einen starken Anstieg bei Patienten mit Asthma bronchiale und chronisch obstruktiver Bronchitis. Asthma bronchiale wird von Asthmaanfällen, “Knattern” und “Pfeifen” in der Brust, Atemnot und trockenem Husten begleitet, während bei Bronchitis anhaltendes Husten auftritt, insbesondere bei Menschen im fünften und sechsten Lebensjahrzehnt, vor allem bei Rauchern. Diese Krankheit kann verhindert werden, und wenn sie sich bereits entwickelt hat, ist es am besten, sofort mit dem Rauchen aufzuhören. Die Symptome einer Bronchitis sind ununterbrochen und verschlechtern sich mit der Zeit. Wenn das Problem länger als sechs Wochen besteht und Sie ständig husten, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Dies gilt insbesondere für Raucher.

Jede Zigarette erhöht das Risiko für Lungenkrebs

Oft ist ein scheinbar gewöhnlicher Raucherhusten ein Symptom für eine viel ernstere Lungenerkrankung wie Krebs. Das Risiko für Lungenkrebs steigt mit jeder gerauchten Zigarette erheblich an. Es ist sehr wichtig, dass Sie das Rauchen so schnell wie möglich aufgeben und Ihre Lunge und Ihren Körper reinigen. Wenn ein Husten über einen längeren Zeitraum anhält, sollten Sie ihn nicht vernachlässigen und einen Arztbesuch verschieben, da Lungenkrebs die größte Heilungschance hat, wenn er früh entdeckt wird, wenn eine chirurgische Behandlung möglich ist.

Besserung kurz nach der Raucherentwöhnung

Untersuchungen zeigen, dass sich die allgemeine Gesundheit in der ersten Woche nach der Raucherentwöhnung verbessert. Die Symptome einer chronischen Bronchitis sind viel milder, und nach drei Monaten lässt der Husten bei 77 Prozent der ehemaligen Raucher nach, während er bei den anderen ganz aufhört.

Beruhige deinen Raucherhusten nicht!

Beim Auftreten von Raucherhusten sollten keine Medikamente oder Hustenmittel verwendet werden, da in diesem Fall ein Auswerfen von Schleim mit schädlichen Substanzen wünschenswert ist. Präparate zum Verdünnen von Sekreten sind nützlich, um den Auswurf zu erleichtern, da sich, wenn der Schleim nicht ausgestoßen wird, ein geeigneter Boden für die Vermehrung und Infektion von Bakterien entwickelt.

primed-2

PRIMED 2 ist eine natürliche Formel auf Basis von kristallinem Lindenhonig und Calcium. Es wirkt sich positiv auf die gesamte Atemwege bei Kindern und Erwachsenen aus. Es ist besonders vorteilhaft bei Atemwegserkrankungen.

  • Asthma,
  • Bronchitis,
  • alergische Rinitis,
  • Nebenhölenenzundung,
  • chronische COPD
  • Raucherlunge/husten.

 

 

 

Kontinuirano lečenje smanjuje posledice HOPB

HOBP je hronična plućna bolest i lečenje treba da traje onoliko dugo, koliko dugo traje i sama bolest. Terapijski pristup podrazumeva određeni način života, a pre svega izbegavanje izlaganja aero-zagađenju. Najčešće su oboleli od HOBP-a pušači i lekari ih savetuju da odmah prestanu sa pušenjem. Što se medikamentne terapije tiče neki pacijenti zahtevaju redovno uzimanje lekova, a kod nekih je dovoljna primena medikamenata po potrebi. Na žalost, u porastu je broj pacijenata kojima treba veći broj lekova kao i svakodnevna njihova upotreba, zato što se ne jave lekaru na vreme pa im se kasno postavi dijagnoza.
Postoje različite grupe lekova u zavisnosti od stepena težine bolesti, broja pogoršanja, pridruženih bolesti i sl. Od najveće koristi ovim pacijentima je propisati im lek u inhalacionom obliku. Kada se lek udahne, njegove aktivne čestice dospevaju direktno do disajnih puteva, na ona mesta gde treba da ostvari svoj efekat. Ovaj oblik leka nije kao tableta koja treba da prođe kroz ceo krvotok, da se preradi u jetri i da onda deluje na ciljni organ. Naprotiv, inhalaciona terapija deluje direktno na disajne puteve. Što se tiče dostupnosti ovih lekova, nisu svi lekovi podjednako dostupni pacijentima. Svi lekovi za dugotrajnu terapiju ove bolesti su samo delom pokriveni novcem zdravstvenog osiguranja, a ostatak pacijent mora da dotira. Lekovi koje pokriva fond su oni koji trenutno otklanjaju tegobe, odmah olakšavaju disanje i time uopšte ne menjaju tok bolesti. Kao posledica toga i neredovnog sprovođenja terapije, pacijenti su skloni pogoršanjima. Ona mogu da budu toliko teška da zahtevaju, ne samo prijem u bolnicu, već nekada i mehaničku ventilaciju, a nekada se završe fatalno. Zato je kontinuirano lečenje veoma važno, jer smanjuje posledice HOBP-a.
Primed 2 diši lako pročišćava disajne puteve i u dugom roku poboljšava imunitet disajnih puteva i pojačava otpornost respiratornog sistema i celog oganizma na alergene iz okruženja.

HOBP, treći najčešći uzročnik smrti u svetu.

Prvi znaci bolesti su nedostatak daha pri naporu, stezanje u grudima, dugotrajni kašalj i iskašljavanje, kao i zviždanje u grudima. Prvi korak u postavljanju dijagnoze je pregled plućne funkcije spirometrijom, ali i pregled specijaliste pulmologa. Hronična opstruktivna bolest pluća je treći najčešći uzročnik smrti u svetu
Hronična opstruktivna bolest pluća se ređe dijagnostikuje, nego što zaista postoji. Zapravo, kada neko ima navedeno oboljenje često ne zna da je oboleo od HOBP, jer se bolest manifestuje nedostatkom daha pri fizičkom naporu, pa osoba to objašnjava lošom fizičkom kondicijom, gojaznošću ili možda poodmaklim godinama. Zbog toga ovakve tegobe zanemaruje i ne javlja se lekaru na vreme.
Simptomi HOPB-a su slični ili isti kao oni koji se mogu javiti kod bolesti srca i kod malokrvnosti i često zbog toga oboleli ne obrate pažnju na te znake. Prvi simptom koji se javlja je nedostatak vazduha pri fizičkom naporu. Drugi simptom hronične opstruktivne bolesti je hronični, dugotrajan kašalj. Njega često imaju pušači. Hronični bronhitis ima neko ko kašlje dve godine, a duže od tri meseca u kontinuitetu. To je znak za oprez i da je potrebno potražiti lekarsku pomoć, jer moguće je da neko ko ima hronično zapaljenje disajnih puteva, ima i opstrukciju disajnih puteva, a samim tim je lečenje i zahtevnije.
Kada pacijent oseti opisane tegobe, potrebno je da se obrati svom izabranom lekaru u domu zdravlja koji će proceniti da li se opisane tegobe mogu objasniti eventualnom malokrvnošću, možda popuštanjem srca, ili je u pitanju HOBP. Ukoliko se ustanovi da tegobe imaju veze sa plućima i suženjem disajnih puteva, potrebno je pacijenta uputiti pneumoftiziologu ili pulomolgu. On će na osnovu merenja plućnih funkcija, fizičkog pregleda i rezultata spirometrije postaviti dijagnozu i odrediti optimalnu terapiju.
Pušači u najvećem riziku da obole
Što se faktora rizika tiče, faktor rizika broj jedan u našoj zemlji i drugim razvijenijim državama je duvanski dim. Pušači koji puše više od 10 godina, po 20 cigareta dnevno su u ozbiljnom riziku da da obole od ove bolesti. Pasivno pušenje takođe doprinosi nastanku promena u disajnim organima, a drugi raktori rizika za nastanak HOBP-a je zagađenje u radnoj i životnoj sredini. To su supstance u obliku isparenja, organskih i neorganskih čestica kojima smo često izloženi. Iz tog razloga, jako je važna zaštita zaposlenih na radnom mestu na kome se oslobađaju opasni gasovi.
Prema statističkim podacima, HOPB je prisutna kod 5 do 15% odrasle populacije. To je bolest odraslih. U našoj zemlji je oko 6% obolelih. Koliki je tačan broj obolelih, moglo bi se znati jedino ukoliko bi se pregledali svi koji imaju neki od faktora rizika za nastanak HOBP-a. Ovako, na raspolaganju su nam samo podaci o obelelima kojima je postavljena dijagnoza.
primed-2Primed 2 diši lako je prirodni preparat koji mogu koristiti osobe obolele od HOBP-a. Aktivni sastojci preparata pomažu razgradnju i iskašljavanje gustog sekreta, olakšavajući protok vazduha u disajnim putevima. Smanjuju osetljivost disajnih organa na alergene iz vazduha i deluju na opuštanje disajnih puteva, čime ublažavaju i proređuju napade gušenja.

Kako magla utiče na plućne bolesnike?

maglaVremenske prilike u zimskim danima najviše pogađaju pacijente u starijem dobu, koji su oboleli od bronhijalne astme, magla im steže pluća, izaziva kašalj i šištanje u grudima, otežava disanje i konačno, ugrožava život.
Magla kao uzrok napada astme.
Atmosferska situacija koja ne pogoduje astmatičarima može itekako izazvati teške napade astme, pa je od ključne važnosti da se na vreme jave lekaru i da nikako ne potcenjuju bilo koji od simptoma svoje bolesti.
Ukoliko pacijent nije svestan da je reč o teškom napadu astme, i svoje simptome pripisuje nekim drugim razlozima, to može dovesti do drastičnog pogoršanja već prisutnih simptoma. Naime, rapidno opadanje vrednosti kiseonika u krvi, uz izostanak odgovarajuće terapije, može dovesti do kome i smrti. Zbog toga, pacijenti sa bronhijalnom astmom u poodmaklom životnom dobu uvek trebaju da se jave lekaru ukoliko imaju izražen osećaj gušenja, ako on ne prolazi uz uobičajenu terapiju pumpicom i tabletama, kao i ako im se promene boja i izgled ispljuvka, a pogotovo ako im pomodre lice i usne, a telesna temperatura naglo poraste.
U ovom periodu godine kod starijih pacijenata infekcija je jedan od čestih uzročnika pogoršanja bronhijalne astme. Zbog toga im se savetuje redovna vakcinacija protiv gripa, kao i vakcina koja štiti od najčešćih bakterijskih infekcija pluća, pre svega pneumokoka. Ona se daje jednom u pet godina. Isto tako, važno je izbegavati zadimljene prostorije, obavezno prestati sa pušenjem i ne boraviti u dimu. Trebalo bi, po mogućnosti izbegavati i izlaženje po maglovitom vremenu.
Astma kod osoba starijeg životnog doba ima svoje osobenosti i zbog toga se može izdvojiti kao poseban klinički problem. Posebnu grupu ovih pacijenata čine oni koji imaju dugačak pušački staž i kod njih se obično radi o bronhijalnoj astmi koja je udružena sa hroničnim obstruktivnim bronhitisom i/ili emfizemom pluća, pa veliki broj tegoba izazivaju te dve bolesti.
Spirometrijom do dijagnoze
Najbolja metoda za otkrivanje astme je merenje plućnog kapaciteta ili spirometrija. Kod starijih astmatičara kapacitet pluća je drastično snižen tokom napada, dok se van njega parametri poboljšavaju, ali retko dostižu normalne vrednosti.Takođe, kod starijih pacijenata je potrebno načiniti i rtg snimak pluća jer i neke druge bolesti mogu imati simptome slične astmi, poput tumora pluća, proširenja bronhija i tromba u plućima. Isto tako, i neke kardiološke bolesti koje su česte kod pacijenata starijeg životnog doba, mogu da liče na bronhijalnu astmu, a često su i udružene sa njom. To su koronarna bolest, popuštanje srca sa zastojem, poremećaji srčanog ritma i sl.
primed-2Primed 2 diši lako ne prirodan način smanjuje tegobe kod astmatičara, olakšava disanje i proređuje napade. Preparat je pogodan za primenu i kod pacijenata koji su na terapiji pumpicama ili tabletama, u cilju poboljšavanja efekta terapjie i boljeg kontrolisanja astme. Njegova upotreba se naročito preporučuje u periodima koji su teški za astmatičare, kada im atmosferske prilike ne odgovaraju i kada se i pored primenjene terapije njihovi simptomi održavaju ili čak postaju intenzivniji. Primed 2 diši lako vam omogućava da svoju astmu držite pod kontrolom.