Nebenwirkungen bei Erkältungsmedikamenten

Die Saison der Infektionen der Atemwege hat begonnen, und Apotheken verzeichnen bereits einen deutlichen Anstieg der Nachfrage nach Produkten, mit denen Probleme wie Halsschmerzen, verstopfte Nase und Fieber behoben werden können. Am gefragtesten sind Pulverzubereitungen in Beuteln, die schnell zu Linderung führen. Experten warnen jedoch, dass diese Produkte, obwohl sie ohne ärztliche Verschreibung gekauft werden, nicht harmlos sind. Im Gegenteil, sie können das geschwächte Herz belasten und die Symptome einer Virusinfektion verschleiern, was den Patienten zu dem Schluss bringt, dass er geheilt ist, und sich übermäßigen Anstrengungen auszusetzen. Es ist besonders gefährlich, es in höheren Dosen als empfohlen einzunehmen, da es einem falschen Bild des Zustands des Organismus vorgaukeln kann. Die Rücksprache mit einem Apotheker ist erforderlich um Erkältungsmedikamente zu enthalten wie Schmerzmittel und Entzündungshemmer, gefolgt von einem abschwellenden Mittel, das das Gefühl einer verstopften Nase verringert, indem die Blutgefäße gestrafft werden, und manchmal etwas Antihistaminikum, um der laufenden Nase entgegenzuwirken. Obwohl ohne ärztliche Verschreibung abgegeben, ist es ratsam, dass der Patient immer einen Apotheker bezüglich der Anwendung und Vorsichtsmaßnahmen aufsucht. Die meisten im Allgemeinen gesunden Personen mit Erkältung können diese Medikamente sicher für mehrere Tage einnehmen, jedoch nur in den empfohlenen Dosen. Gefahr bei Patienten mit Herzproblemen In einigen Fällen ist es vorzuziehen, auf solche Medikamente zu verzichten, insbesondere bei Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die behandelt werden. Das kombinierte Erkältungsarznei enthält ein abschwellendes Mittel, das die Blutgefäße verengt und das geschwächte Herz weiter belasten kann. Mit zunehmenden Dosen und längerer Verabreichung steigt nämlich die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen in Abhängigkeit von der Zusammensetzung des Arzneimittels. Diese Medikamente heilen die Ursache nicht Angesichts der Tatsache, dass die Erkältung durch einige der vielen Viren verursacht wird, unterdrücken diese Arzneimittel Symptome und Probleme, heilen jedoch nicht die Ursache. Die Einnahme dieser Medikamente in erhöhten Dosen ist kein Ersatz für den normalen Genesungsprozess und die dringend benötigte Ruhe. Beispielsweise bedeutet die Tatsache, dass ein Patient aufgrund des Arzneimittels kein Fieber oder keine Halsschmerzen hat, nicht, dass er sich erholt hat und keine Komplikationen eines grippeähnlichen Zustands haben kann. Daher ist Erkältungsmedizin eine Option, die nicht unkritisch angewendet werden sollte, und es ist besonders wichtig, dass der Patient den Rat und die Meinung eines Spezialisten hört. Ein und dasselbe Präparat kann nicht nur bei verschiedenen Patienten mit denselben Symptomen angewendet werden, sondern die Rationalität einer solchen Therapie bei einer Person ändert sich auch in Abhängigkeit von den Umständen, unter denen es auftritt.

Blutbildanalyse

Ob die Ursache für eine verstopfte Nase, Halsschmerzen, Ohrenschmerzen und Fieber ein Virus oder ein Bakterium ist, kann nur aus dem Blutbild erkannt werden. Obwohl viele glauben, dass die Symptome einer bakteriellen Infektion schwerwiegender sind als die eines Virus, sagen die Ärzte, dass dies eine Täuschung ist, da sowohl Bakterien als auch Viren gleich schwere Probleme verursachen können und Antibiotika nur im Falle einer bakteriellen Infektion verschrieben werden. Um die genaue Art der Erkrankung zu bestimmen, ist ein Blutbild mit einer Leukozytenformel, eine Analyse des C-reaktiven Proteinwerts im Blut sowie ein Nasen- und Rachenabstrich erforderlich.

 

PRIMED 2 ist eine natürliche Formel auf Basis von kristallinem Lindenhonig und Calcium. Es wirkt sich positiv auf die gesamte Atemwege bei Kindern und Erwachsenen aus. Es ist besonders vorteilhaft bei Atemwegserkrankungen.

  • Asthma,
  • Bronchitis,
  • alergische Rinitis,
  • Nebenhölenenzundung,
  • chronische COPD
  • Raucherlunge/husten.

Die Bedeutung der Behandlung von auswürfigen Husten

Kašalj je jedan od najčešćih simptoma koji se u životu svakog čoveka

Husten ist eines der häufigsten Symptome, das im Leben eines jeden Menschen sogar hunderte Male auftritt. Es gibt viele Ursachen – von Allergenen und Erkältungen bis hin zu Viren und Lungenerkrankungen. In der Tat ist es ein Abwehrreflex, durch den der Körper versucht, überschüssigen Schleim auszuscheiden, der im Falle einer Infektion der Atemwege intensiv ausgeschieden wird. Ein Reflex, der schützt Beim ersten Anzeichen von Bakterien in Rachen und Lunge beginnt der Körper an zu husten, damit dieser Reflex die Verschlechterung des Zustands und den Übergang der Infektion zu Bronchitis oder Lungenentzündung verhindert. Je mehr Schleim produziert wird, desto größer ist der Hustenreiz und desto schwerer ist die Infektion. Schleim ist die Basis für die Bakterienentwicklung Wenn die Ursache des produktiven Hustens nicht rechtzeitig behandelt wird, können übermäßige Mengen an Sekret und dessen Ablagerung im Rachen, in den Bronchien und in der Lunge auftreten, was zu einer Blockade der Atemwege führen kann. Da der angesammelte Schleim in irgendeinem Teil des Atmungssystems einer zusätzlichen, schnelleren Bakterienentwicklung äußerst förderlich ist, ist es ganz klar, dass eine Behandlung der Ursache von Husten notwendig ist, um ernsthaftere Lungeninfektionen zu vermeiden. Hustenmittel auswählen Der erste Schritt zur Heilung ist die Einnahme eines Hustenmittels, das Ihnen dabei hilft, die Atemwege von Schleimansammlungen zu befreien, da es die Atemwege reinigt und unerwünschte Bakterien und Viren beseitigt. Wenden Sie sich beim Kauf eines Hustenpräparats an einen Apotheker, um den besten Sirup, Inhalationstropfen oder Hustenbonbons auszuwählen. Stellen Sie sicher, dass es sich um ein klinisch getestetes Präparat handelt, das Substanzen enthält, die den allmählichen Abbau der Sekrete fördern. Unser Körper ist wirklich perfekt – die Struktur der natürlichen Sekretion hilft, Schleim aus den Atemwegen zu entfernen, aber bei Infektionen der Atemwege ist die Produktion der natürlichen Sekretion behindert, so dass es notwendig ist, ein Präparat einzunehmen, dessen Wirkstoffe es ermöglichen, den Schleim weicher zu machen und leichter auszutreiben. Achten Sie bei der Einnahme der Zubereitung darauf, dass Sie sich so viel wie möglich ausruhen, sich gesünder ernähren und Ihrem Körper genügend Vitamine und Mineralien zur Verfügung stellen, die eine starke Immunität aufbauen, wie Zink, Vitamin C und Selen. Es ist auch wichtig, die Räumlichkeiten regelmäßig zu lüften, damit Viren und Bakterien, die sich in der Luft ausbreiten, Ihr Zuhause so schnell wie möglich verlassen. Frische Luft hilft auch Ihren Atemwegen und hilft Ihnen, schneller zu heilen.

PRIMED 2 ist eine natürliche Formel auf Basis von kristallinem Lindenhonig und Calcium. Es wirkt sich positiv auf die gesamte Atemwege bei Kindern und Erwachsenen aus. Es ist besonders vorteilhaft bei Atemwegserkrankungen.

  • Asthma,
  • Bronchitis,
  • alergische Rinitis,
  • Nebenhölenenzundung,
  • chronische COPD
  • Raucherlunge/husten.


Schnellere Beseitigung von Sekreten

Die Beseitigung von Sekreten aus den Atemwegen ist ein wichtiger Abwehrmechanismus bei Erkältungen und Grippe. Wenn regelmäßig Schleim ausgestoßen wird, kann dies das Auftreten möglicher Komplikationen verhindern: Bronchitis, Lungenentzündung, aber auch die Heilung erheblich beschleunigen. Wenn sich andererseits das Sekret in Lunge, Nebenhöhlen und Rachen ansammelt, entwickeln und verbreiten sich Bakterien und verschlimmern so die Krankheitssymptome. Die Sekrete in den Atemwegen lagern auch Viren, Pollen und Bakterien in der Luft ab, die die Sekretion von zusätzlichem Schleim anregen, der dann durch den Hustenreflex ausgestoßen wird. Daher raten Lungenärzte, den produktiven Husten nicht zu stoppen oder zu verhindern.
Erhöhen Sie die Flüssigkeitsaufnahme
Bei Erkältungen und Grippe ist die Flüssigkeitsaufnahme unerlässlich. Es ist am besten, heiße Getränke zu trinken, die das Sekret verdünnen, damit das Aushusten erleichtert wird. Zusätzlich werden Sekretolytika und Kräuterpräparate verwendet, die die Sekretion beschleunigen.
Trockener Husten sollte gelindert werden
Im Gegensatz zu produktivem Husten, der Schleim entfernt und zur Heilung beiträgt, muss trockener Husten mit Medikamenten gelindert werden, damit Stress beim Husten nicht zu schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen führt. Wenn das Problem länger als drei Wochen besteht, sind zusätzliche Tests erforderlich, um die Ursache der Krankheit zu bestimmen. Wenn der Husten trocken ist, ohne das Sekret auszutreiben, wird der Sauerstoff intensiv verbraucht und die Immunsystem geschwächt. Bei trockenem Husten kann sich auch Schleim ansammeln, der die Atemwege blockiert und zu einem fruchtbaren Nährboden für Bakterien und Infektionen wird. Daher sollte es mit Hustenmedikamenten gelindert werden
Verkomplikationen bei trockenem Husten
Der Lungenarzt wird häufig von Patienten angesprochen, die aufgrund von trockenem Husten und mangelnder Sekretion schwerwiegende gesundheitliche Probleme haben. In einigen Fällen kann eine Überbeanspruchung zum Platzen des Lungengewebes, zum Auftreten von Wunden und sogar zum Reißen der Rippen führen. Glücklicherweise passiert das nicht oft.
Verkomplikationen durch schwierige Fälle von Husten
Bei einem Patienten mit chronischen Krankheiten oder Bewusstseinsstörungen kann der Hustenreflex verlangsamt werden, was zu zusätzlichen Problemen führt und den Schleimauswurf erschwert. Bei gesunden Personen wird die Sekretion im Allgemeinen auf natürliche Weise verdünnt und ausgestoßen. Schwerwiegende Komplikationen treten normalerweise bei Patienten auf, die bereits ein Gesundheitsproblem haben. Ständige Schmerzen in der Brust, hohes Fieber und Atemnot sind Anzeichen dafür, dass sich die Infektion der Atemwege verschlimmert hat und dass ärztliche Hilfe erforderlich ist.
Inhalationen helfen weiter
Um die Menge der Sekrete zu verringern, empfehlen die Ärzte häufig, neben dem Trinken einer großen Menge von Flüssigkeiten auch die Atmung durch ein warmes Tuch und das Einatmen von Dampf (vorausgesetzt, es ist nicht zu heiß), um den Schleim zu verdünnen und aus den Atemwegen auszutreiben.

PRIMED 2 ist eine natürliche Formel auf Basis von kristallinem Lindenhonig und Calcium. Es wirkt sich positiv auf die gesamte Atemwege bei Kindern und Erwachsenen aus. Es ist besonders vorteilhaft bei Atemwegserkrankungen.

  • Asthma,
  • Bronchitis,
  • alergische Rinitis,
  • Nebenhölenenzundung,
  • chronische COPD
  • Raucherlunge/husten

Was vermittelt uns die Art des Hustens?

Wenn die Grippe und die kalte Jahreszeit beginnen, ist Husten eines der unangenehmsten Symptome. Es ist ein plötzlicher und sich wiederholender Reflex, der hilft, die Atemwege von Flüssigkeit zu befreien, aufgrund von Reizungen, dem Vorhandensein von Fremdkörpern und Keimen Wir unterscheiden zwischen verschiedenen Arten von Husten sowie den Krankheiten, bei denen es sich um ein Symptom handelt.
Der Husten besteht aus mehreren Stadien: Einatmen, Ausatmen aufgrund einer geschlossenen Stimmritze und erzwungenes Ausstoßen von Luft aufgrund der Öffnung der Stimmritze, begleitet von verschiedenen Geräuschen. Viele Bakterien und Husten verursachende Viren können sich dadurch auf neue Wirte ausbreiten. Es kann durch einer Krankheit, zigarettenkonsum, Umweltverschmutzung, Asthma, Magen-Reflux, chronische Bronchitis, Lungenkrebs, Herzinsuffizienz und einige Medikamente verursacht werden.
Es kann anhand der Dauer des von Zeit zu Zeit auftretenden akuten Ereignisses, der subakuten Dauer von drei bis acht Wochen und der chronischen Dauer von mehr als acht Wochen klassifiziert werden. Der Husten kann produktiv oder trocken sein und nur nachts, tagsüber oder nur tagsüber auftreten.
Chronischer Husten erzeugt keinen Schleim. Unser Körper produziert täglich zwei Liter reinen Schleim aus den Drüsen, die die Nasen und Nasennebenhöhlen verbinden, und wenn er aufgrund einer allergischen Reaktion, Erkältung oder Grippe dick wird oder zunimmt, tritt Husten auf. Verwenden Sie am besten eine Kochsalzlösung, um die Atemwege zu reinigen.
Husten aufgrund von Reflux verursacht ein Gefühl von brennendem Feuer in unseren Kehlen und hinterlässt einen bitteren oder sauren Geschmack im Mund, wenn Magensäure in die Speiseröhre und den Hals zurückkehrt. Ein Viertel der Menscheit wird durch diese Art von Husten mit Antazida behandelt das die Säure neutralisiert. Es wird empfohlen, den Verzehr von Kaffee, fettigen und würzigen Lebensmitteln zu reduzieren.
Produktiver Husten ist konstant mit viel Schleim, der das Atmen erschwert und Atemnot, Engegefühl in der Brust und Atembeschwerden verursacht, besonders am Morgen. Es ist am häufigsten ein Symptom für Bronchitis und geht mit Atemnot, Keuchen und Fieber einher. Nachts ist es am schlimmsten.
Der schmerzhafte und intermittierende Husten ist besonders stark und geht mit einem gelbgrauen oder grünlichen Schleim einher. Er wird durch eine akute Bronchitis verursacht. Die Behandlung erfordert Bettruhe und viel Flüssigkeit, um die Reifung von Dehydration und Schleim zu verhindern. Wenn Blut auftritt, kann es ein Zeichen von Lungenkrebs sein und erfordert eine sofortige Reaktion.
Trockener Husten ist das häufigste Symptom bei Asthma, kann aber auch durch Erkältungen oder Überanstrengung bei Kontakt mit Lebensmitteln oder Allergenen ausgelöst werden. Bei Kehlkopfentzündung, tritt ein trockener Husten ähnlich dem Hundebellen auf, begleitet von Heiserkeit, Schmerzen und Atemnot. Trockener Husten ist auch ein Symptom der Grippe und wird später zu einem produktiven Husten.
Der schwerste Husten ist einer, der symptomatisch für Lungenkrebs ist. Er ist konstant und oft begleitet von blutigem Auswurf, Brust- und Schulterschmerzen, Appetitverlust und Gewichtsverlust. Es ähnelt den Symptomen einer Lungeninfektion und macht es schwierig, es als Symptom einer weitaus schwerwiegenderen Krankheit zu verstehen. Lungenkrebs ist die tödlichste Art von Krankheit und viele ihrer Arten werden durch Rauchen verursacht.
Der Husten ist sehr hartnäckig und kann nach der Erkältung einen Monat lang anhalten. Wenn es länger dauert, sollten Sie Ihrem Arzt mitteilen, ob der Husten trocken oder produktiv ist. Bei Patienten über 65 Jahren können Erkältungen und Husten schwerwiegende Komplikationen hervorrufen, weshalb ihnen äußerste Vorsicht geraten wird.

PRIMED 2 ist eine natürliche Formel auf Basis von kristallinem Lindenhonig und Calcium. Es wirkt sich positiv auf die gesamte Atemwege bei Kindern und Erwachsenen aus. Es ist besonders vorteilhaft bei Atemwegserkrankungen.

  • Asthma,
  • Bronchitis,
  • alergische Rinitis,
  • Nebenhölenenzundung,
  • chronische COPD
  • Raucherlunge/husten.


Auswürfiger Husten verhindert Infektionen!

Husten ist eines der häufigsten Symptome, das im Leben eines jeden Menschen sogar hunderte Male auftritt. Es gibt viele Ursachen – von Allergenen und Erkältungen bis hin zu Viren und Lungenerkrankungen.
In der Tat ist es ein Abwehrreflex, durch den der Körper versucht, überschüssigen Schleim auszuscheiden, der im Falle einer Infektion der Atemwege intensiv ausgeschieden wird.
Beim ersten Anzeichen von Bakterien in Hals und Lunge beginnt der Körper zu husten, damit dieser Reflex die Verschlechterung des Zustands und den Übergang der Infektion zu Bronchitis oder Lungenentzündung verhindert. Je mehr Schleim produziert wird und je öfter Sie den Schlamm abhusten, desto schwerer ist die Infektion.
Wenn produktiver Husten – Husten mit Schleim – nicht rechtzeitig behandelt wird, kommt es zu Ansammlungen in Rachen, Bronchien und Lungen, die zu einer Blockade der Atemwege führen können. Da der angesammelte Schleim in irgendeinem Teil des Atmungssystems für die zusätzliche, schnellere Entwicklung von Bakterien äußerst vorteilhaft ist, ist es ziemlich klar, dass eine Hustenbehandlung notwendig ist, um ernstere Lungeninfektionen zu vermeiden.
Das erste und wichtigste Symptom chronischer Atemwegserkrankungen ist die vermehrte Sekretion von Schleim. Warten Sie nicht, bis sich der Zustand verschlechtert, sondern ergreifen Sie sofort die erforderlichen Maßnahmen.
Der erste Schritt zur Heilung besteht darin, ein Hustenpräparat einzunehmen, mit dessen Hilfe Sie die Atemwege von Schleimablagerungen befreien, die Bakterien schließlich durch den Schleim und ausstoßen können.
Wenden Sie sich beim Kauf eines Hustenpräparats an einen Apotheker, um den besten Sirup, Inhalationstropfen oder Hustenbonbon auszuwählen. Die beste Option ist eine klinisch getestete Zubereitung, die Substanzen enthält, die die natürliche Produktion von Sekreten fördern. Unser Körper ist wirklich perfekt – die Struktur der natürlichen Sekrete hilft, Schleim aus den Atemwegen zu entfernen, aber bei Infektionen der Atemwege ist die Produktion von natürlichen Sekreten schwierig, so dass es notwendig ist, ein Präparat einzunehmen, das eine Substanz enthält, die ihn stimuliert. Eines der besten ist Bromhexin, daher ist es möglicherweise am besten, ein Präparat zu wählen, das diesen Inhaltsstoff enthält.
Uz uzimanje preparata, potrudite se da se što više odmarate, hranite se zdravije, obezbedite svom telu dovoljne količine vitamina i minerala koji grade jak imunitet, poput cinka, vitamina C i selena.
Važno je i da redovno provetravate prostorije, kako bi virusi i bakterije koji se šire vazduhom što pre napustili vaš dom, a svež vazduh će i te kako prijati vašim disajnim putevima i pomoći vašem bržem izlečenju.

PRIMED 2 ist eine natürliche Formel auf Basis von kristallinem Lindenhonig und Calcium. Es wirkt sich positiv auf die gesamte Atemwege bei Kindern und Erwachsenen aus. Es ist besonders vorteilhaft bei Atemwegserkrankungen.

  • Asthma,
  • Bronchitis,
  • alergische Rinitis,
  • Nebenhölenenzundung,
  • chronische COPD
  • Raucherlunge/husten.


Kaltes Wetter begünstigt Entzündungen der Bronchien

Aufgrund des sich ändernden Wetters, der raschen Abkühlung und Ausbreitung des Virus gibt es eine zunehmende Anzahl von Patienten mit akuter und chronischer Bronchitis. Obwohl dies bei Erwachsenen häufiger vorkommt, benötigen Kinder mehr Zeit, um Bronchialentzündungen zu “heilen”. Deshalb müssen Ärzte mehr tun, um Symptome wie anhaltenden Husten und Fieber zu lindern.
Während die Erkältung eine mildere Form der Entzündung ist, ist Bronchitis eine Entzündung der unteren Atemwege der Hauptbronchien. Es tritt meistens als Verschlimmerung einer Erkältung auf, wenn die Viren, die die Hauptursachen sind, tiefer in die Atemwege vordringen.
Wenn eine Infektion der oberen Atemwege auftritt, reagieren auch die Bronchien und verursachen eine Bronchitis viralen Ursprungs. Es kann nicht mit Medikamenten geheilt werden, aber die Probleme können gelindert werden. Medikamente werden verwendet, um Schmerzen und Husten zu lindern. Sie können keine Viren zerstören, aber sie helfen, die Krankheit leichter zu überwinden. Durch die Hydratisierung des Körpers mit Wasser und Tee wird der Schleim verdünnt, der dann leichter aus dem Körper entfernt wird. Wenn die Schmerzen und der Husten nach zwei Wochen anhalten, sollten Labortests oder Spirometrien durchgeführt werden, um schwerwiegende Komplikationen und Entzündungen der Lunge zu vermeiden. Wenn sich eine Bronchitis jedoch als bakteriell herausstellt, sollte eine andere Behandlung angewendet werden.

Bakterielle Bronchitis als Verschlimmerung des Virus
Wenn die virale Bronchitis länger andauert als gewöhnlich oder nicht ausreichend behandelt wird, kann dies die Grundlage für die Entwicklung einer bakteriellen Bronchitis bilden. Ob es sich um ein Virus oder ein Bakterium handelt, bewertet der Arzt anhand einer vollständigen Untersuchung von Hals, Ohren, Lunge, Augen und Nase. Wenn bestätigt wird, dass es sich um eine bakterielle Infektion handelt, ist eine Antibiotikabehandlung erforderlich. Da nicht jede Behandlung für den gleichen Zweck konzipiert ist und nicht die gleichen Mikroorganismen die Ursache sind, muss der Arzt eine geeignete Therapie verschreiben. Das Antibiotikum sollte nicht “auf eigene Faust” eingenommen werden, die wir bereits zu Hause haben oder in ähnlichen Situationen angewendet haben, sondern muss vom Arzt bestimmt werden.
Da jede Infektion den Körper erschöpft und schwächt, ist es nach der Behandlung von größter Bedeutung, die Abwehrkräfte zu stärken, damit der Patient nicht von einer Krankheit zur nächsten “fliegt”. Glücklicherweise ist es unwahrscheinlich, dass dieselbe Krankheit nach einer schweren viralen Bronchitis erneut auftritt. Da unser Körper im Kontakt mit Allergenen eine Immunantwort entwickelt, erhöhen unsere Abwehrzellen die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen Viren, die wir bereits “überwunden” haben.
Chronische Bronchitis ist viel gefährlicher.
Der Ausbruch einer akuten Brochitis wird durch die Erkältung und am häufigsten durch Viren verursacht, die zuerst die Atemwege befallen. Andererseits sind die Ursachen der chronischen Bronchitis nicht vollständig bekannt, aber die meisten Ärzte weisen auf die drei wichtigsten Faktoren hin, die sie verursachen.

primed-2

PRIMED 2 ist eine natürliche Formel auf Basis von kristallinem Lindenhonig und Calcium. Es wirkt sich positiv auf die gesamte Atemwege bei Kindern und Erwachsenen aus. Es ist besonders vorteilhaft bei Atemwegserkrankungen.

  • Asthma,
  • Bronchitis,
  • alergische Rinitis,
  • Nebenhölenenzundung,
  • chronische COPD
  • Raucherlunge/husten.

Anhaltender Husten ist der häufigste Auslöser einer anhaltenden Grippe

Ein geschwächter Organismus nach einer schweren Grippe ist die ideale Basis für Bakterien und Viren, die ständig lauern. Aus diesem Grund empfehlen die Ärzte besonders dem Kranken, sich gut auszuruhen und die Krankheit vollständig auszuheilen, um mögliche Verschlimmerungen zu vermeiden.
Hohe Temperaturen normalisieren sich oft innerhalb weniger Tage, bleiben aber oft bei knapp über 37 Grad Celsius. Wenn Sie Husten und Atemnot in Ihrer Lunge verspüren, liegt wahrscheinlich eine Infektion der Atemwege vor.
Anhaltender Husten ist die häufigste Manifestation einer anhaltenden Grippe. Die Patienten klagen über ein dickes weißliches Sekret, das leicht an den Wänden der Bronchien haftet und schwer auszuscheiden ist. Dieser Husten ist eine Folge einer Entzündung der oberen Atemwege, bei der Bakterien eine enorme Menge an Sekret absondern und das Epithel gelähmt ist und aufgrund der Schwäche des Organismus keine weißliche Masse ausstoßen kann. Aus diesem Grund klagen Patienten über starken Hustenstress, wonach nur sehr wenig Sekret ausgestoßen wird.
Neben anhaltendem und schlechtem Husten gibt es nachts ein charakteristisches Knirschen, das für Patienten besonders störend ist. Diese Symptome sind oft ein Zeichen dafür, dass sich eine Bronchitis entwickelt hat und in einigen Fällen eine Lungenentzündung. Daher ist es wichtig, einen Arzt aufzusuchen, wenn Sie diese Symptome haben.

Für die Entfernung von dicken und schleimigen Sekreten aus Luftröhre und Bronchien wird eine Reihe von Freihandels-Sekretolithen empfohlen.
Kindern wird empfohlen, Sirupe auf Wegeriche- oder Stängellose Schlüsselblume sowie gelegentliches Inhalieren und große Mengen heißen Tee zu verwenden. Das Einatmen der Atemwege mit Kochsalzlösung unter möglicher Zugabe von Minze oder Panthenol wird häufig verwendet, um eine gute Flüssigkeitszufuhr zu gewährleisten, die Dicke der wässrigen Schicht zu erhöhen und das Ausstoßen von Sekreten zu erleichtern. Aus diesem Grund wird empfohlen, mehr Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Bei Erwachsenen sind diese Präparate nicht so wirksam, daher werden ihnen häufiger Medikamente empfohlen, die den Schleim der Atemwege auflösen.

PRIMED 2 ist eine natürliche Formel auf Basis von kristallinem Lindenhonig und Calcium. Es wirkt sich positiv auf die gesamte Atemwege bei Kindern und Erwachsenen aus. Es ist besonders vorteilhaft bei Atemwegserkrankungen.

  • Asthma,
  • Bronchitis,
  • alergische Rinitis,
  • Nebenhölenenzundung,
  • chronische COPD
  • Raucherlunge/husten.

Husten der länger als eine Erkältung anhält

Husten ist eines der unangenehmsten Symptome einer Infektion, die nicht ignoriert werden sollten. Der Körper verteidigt sich auf diese Weise, aber wenn es länger als einen Monat dauert, ist es unerlässlich, dass Sie einen Lungenarzt aufsuchen.
Atemwegsinfektionen, die neben Fiber zu dieser Jahreszeit in vollem Gange sind, gehenn mit laufender Nase und Muskelschmerzen, mit Husten einher. Während alle anderen Symptome innerhalb von zehn Tagen verschwinden, kann der Husten nach der Erkältung noch einen Monat anhalten.
Husten muss als Abwehrmechanismus der Atemwege angesehen werden und sollte bei akuten Infektionen nicht um jeden Preis verhindert werden, es sei denn, er beeinträchtigt die Lebensqualität erheblich. Der Patient sollte sich beim Lungenarzt melden, wenn der Husten länger als einen Monat anhält, egal ob trocken oder produktiv. Besonders bei leichtem Fieber, Unwohlsein, frischen Blutspuren beim Auswurf und Brustschmerzen.

Der Husten bei akuter Bronchitis dauert in der Regel sieben bis zehn Tage, bei einem Viertel der Patienten kann er jedoch länger dauern. Die Anwendung von Antibiotika bei akuter Bronchitis ist in der Regel nicht sinnvoll, wird jedoch in diesen Fällen verschrieben. Denn wenn ein Patient bei einer akuten Infektion reichlich Husten hat, bedeutet dies nicht, dass es sich um eine bakterielle Infektion handelt.

Raucher müssen nach einer Erkältung mit einem längeren Husten rechnen als Nichtraucher. Daher sollte jeder Raucher über 40, der feststellt, dass seine Erkältung “schnell in die Lunge fällt”, lange hustet und vor allem morgens, an Atemnot leidet, an einen Lungenarzt überwiesen werden. Um am besten zu genesen, wird empfohlen, mit dem Rauchen aufzuhören und mehr Flüssigkeit zu sich zu nehmen, um den Husten zu lindern
Bei Patienten über 65 Jahren kann jede Erkältung, einschließlich Husten, zu schwerwiegenderen Komplikationen führen. Um größeren Komplikationen vorzubeugen, ist die Grippeimpfung und gegen eine Lungenentzündung mit einem Pneumokokken-Impfstoff die beste vorsichtsmaßnahme. Es ist eine sehr wichtige Vorbeugung gegen Asthma, chronisch obstruktiver Lungenerkrankungen und anderen chronischen Erkrankungen.


primed-2

PRIMED 2 ist eine natürliche Formel auf Basis von kristallinem Lindenhonig und Calcium. Es wirkt sich positiv auf die gesamte Atemwege bei Kindern und Erwachsenen aus. Es ist besonders vorteilhaft bei Atemwegserkrankungen.

  • Asthma,
  • Bronchitis,
  • alergische Rinitis,
  • Nebenhölenenzundung,
  • chronische COPD
  • Raucherlunge/husten.

 

Infektionen der Atemwege verschlimmern Asthmasymptome!

JEDE Erkältung oder Grippe verschlimmert die Symptome einer chronischen Atemwegserkrankung. Patienten mit Asthma, chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD), allergischer Rhinitis und chronischer Sinusitis haben bereits ein geschwächtes Immunsystem, und ihre Atemwegsinfektion führt zu verschlimmerung und häufig zu bakterieller Superinfektion. In diesem Zustand führen eine unregelmäßige Behandlung, Rauchen, Alkohol, schlechte Ernährung zu einer weiteren Erschöpfung des Körpers und erschweren das klinische Bild.
Die meisten Lungenpatienten werden jedes Jahr regelmäßig gegen saisonale Influenza geimpft, so dass Komplikationen dieser Infektionen recht selten sind.
Infektionen der Atemwege bei chronischen Lungenpatienten führen zu Veränderungen der Schwere der Symptome, die bei ihnen auftreten. Meistens treten vermehrt Atembeschwerden auf, es treten eitriger Auswurf und vermehrt Schleim, starker Husten, Keuchen, Fieber und Rhinosinusitis auf. Die Nase ist verstopft und die Sekretion aus der Nase nimmt zu, es treten Schmerzen im Bereich der Nasennebenhöhlen und Kopfschmerzen auf. Abhängig vom Schweregrad der Erkrankung kann manchmal eine Krankenhausbehandlung erforderlich sein, da eine bakterielle Pneumonie auftreten kann.
Chronisch kranke Atmungsorgane müssen regelmäßig behandelt werden, große Ansammlungen in geschlossenen Räumen vermeiden, und häufig zur Inhalation. Die Ernährung sollte reich an Vitaminen und Mineralstoffen sein und es ist wichtig, dass die Hände regelmäßig und gründlich gewaschen werden.
Für die Behandlung chronisch kranker Atemwegserkrankungen, bei Erkältung oder Grippe, ist häufig ein Blutbild mit Leukozytenformel, Sedimentation und C-reaktivem Protein erforderlich, um eine bakterielle Infektion auszuschließen. Manchmal ist es notwendig, einen Lungen-Scan durchzuführen, um den Sauerstoffgehalt im Blut zu bestimmen und die Gasanalyse in Absprache mit einem Lungenarzt oder Pneumophysiologen durchzuführen.
Eine Inhalationstherapie zur schnellen Beseitigung von Symptomen sowie die Einbeziehung von Kortikosteroiden ist eine große Hilfe, und zwar nur bei Bedarf mit Antibiotika, da es sich meist um Virusinfektionen handelt.
HINTERGRUND DES BAKTERIEN-SAUERSTOFFES
Aufgrund der erhöhten Sekretion und der geringeren Lungenbeatmung sind Patienten mit chronischen Atemwegserkrankungen anfälliger für bakterielle Infektionen, die während oder nach einer Virusinfektion auftreten können. Auch Patienten mit allergischer Rhinitis, Nasenseptum-Abweichung und Nasenpolypose haben Schwierigkeiten bei der Beatmung und Sekretion, die durch bakterielle Sinusitis erschwert werden können.

PRIMED 2 ist eine natürliche Formel auf Basis von kristallinem Lindenhonig und Calcium. Es wirkt sich positiv auf die gesamte Atemwege bei Kindern und Erwachsenen aus. Es ist besonders vorteilhaft bei Atemwegserkrankungen.

  • Asthma,
  • Bronchitis,
  • alergische Rinitis,
  • Nebenhölenenzundung,
  • chronische COPD
  • Raucherlunge/husten.

Nächtlicher husten ein Symtom der Bronchitis

Längerer Husten oder nächtlicher Husten sind mögliche Anzeichen einer akuten Bronchitis. Akute Bronchitis ist eine der häufigsten Krankheiten, die vielen Menschen und Kindern das Leben schwer machen, insbesondere in den Wintermonaten. Es tritt normalerweise nach einer Virusinfektion auf und ist sehr schwer zu verhindern.
Klinisches Bild einer akuten Bronchitis
Akute Bronchitis bedeutet eine Entzündung der Bronchialschleimhäute. Das entstehende Sekret bedeckt die Schleimhäute der Bronchien und ihre kleinen Äste. Akute Bronchitis geht mit Husten, Atemnot, Bildung dichter Sekrete, manchmal mit Fieber und allgemeiner Erschöpfung einher. Das Hauptsymptom einer akuten Bronchitis ist Husten. Zunächst tritt ein trockener, gereizter Husten auf, der nachts besonders störend wirkt, da er den Schlaf stört. Nach zwei bis drei Tagen beginnt die Bronchialsekretion, die dicke Sekretion wird abgesondert und der trockene Husten wird produktiv, dh die dicke Sekretion wird aus den unteren Atemwegen entfernt. Da die Entzündungsreaktion hauptsächlich zu einer dichten Sekretion führt, bewegen sich die Zilien der Schleimhaut weniger, die Funktion der Schleimhäute ist beeinträchtigt und der Auswurf der Sekretion ist unzureichend. Bereits entzündete und geschwollene Bronchien werden durch die dichte Sekretion unpassierbar und die Atmung wird immer schwieriger. Dies kann zu schmerzhaften Hustenattacken führen, die den Patienten besonders anstrengen.
Behandlung der akuten Bronchitis
Die Behandlung von Bronchitis ist in unkomplizierten Fällen in der Regel symptomatisch und auf Husten ausgerichtet. Es wird empfohlen, dass Sie viel Flüssigkeit (Tee, Säfte, Wasser) und Kräuterhustensirup zu sich nehmen und ruhen, bis die Temperatur wieder normal ist.
Wenn der Husten in den ersten Tagen extrem reizend und trocken ist, ist es ratsam, Hustenpräparate auf Basis von weißem Glimmer und isländischen Flechten einzunehmen. Zu Beginn des Hustens kann Hustensaft verwendet werden.
Bei starkem Husten, Kurzatmigkeit, schlechtem Allgemeinzustand des Patienten und schwerem Fieber ist es erforderlich, einen Arzt aufzusuchen, der die Notwendigkeit des Einsatzes von Antibiotika beurteilt und die Zweifel am Vorhandensein einer Lungenentzündung beseitigt.
Verwendung von Antibiotika nur nach Ermessen des Arztes
Bei normaler viraler Bronchitis (normale Leukozyten, CRP, SE) ist das Antibiotikum in der Regel nicht geeignet, weshalb eine “routinemäßige” Verabreichung von Antibiotika vermieden werden sollte.
Kräuter, Efeu, Thymian, usw. werden traditionell bei der Behandlung von akuter Bronchitis verwendet. Die Kombination von Efeu und Thymian lindert das Husten sehr effektiv. Die dicke Sekretion nimmt ab, die Bronchialmuskeln entspannen sich und die Entzündung lässt nach. In Kombination mit Efeu und Thymian wirken sie synergistisch, das heißt, sie wirken besser als jeder für sich.
Ursachen von Bronchitis?
Die Ursachen für eine akute Bronchitis sind in mehr als 80 Prozent der Fälle Viren. Es ist normalerweise mit einer akuten “Erkältungskrankheit” der oberen Atemwege verbunden, wie Niesen, Halsschmerzen oder Kehlkopf, und wird durch verschiedene Atemwegsviren verursacht. Eine bakterielle Bronchitis ist ungewöhnlich und tritt normalerweise nach einer viralen Entzündung als Komplikation auf, wenn Bakterien mit der virusinfizierten Schleimhaut infiziert sind. Bronchitis kann auch chronisch sein. Ihre Ursachen sind Mineral- oder Pflanzenstaub sowie Chemikalien. Die häufigste Ursache für chronische Bronchitis ist und bleibt Tabakrauch!
primed-2

PRIMED 2 ist eine natürliche Formel auf Basis von kristallinem Lindenhonig und Calcium. Es wirkt sich positiv auf die gesamte Atemwege bei Kindern und Erwachsenen aus. Es ist besonders vorteilhaft bei Atemwegserkrankungen.

  • Asthma,
  • Bronchitis,
  • alergische Rinitis,
  • Nebenhölenenzundung,
  • chronische COPD
  • Raucherlunge/husten.