Wie übersteht man am besten den Virus

Pflanzen sind in dieser Jahreszeit das häufigste Medikament der Wahl für nicht-ruhende Viren. Eine verstopfte Nase, Halsschmerzen, trockener Husten und Fieber sind die häufigsten Symptome, die die meisten Menschen plagen. Befürworter der traditionellen Medizin bieten bestimmte populär erprobte Rezepte für einen schnelleren Austritt aus dem Virusnetzwerk an.
Knoblauch ist äußerst gesund, wirkt als natürliches Antibiotikum und lindert Nachthusten erfolgreich. Wer es wegen seines spezifischen Geruchs nicht aushält, kann es kochen und dann das Wasser trinken, in dem es gekocht wurde und die Zehen essen. In Apotheken kann Knoblauch auch in Kapseln gekauft werden.
* Tee aus Echter Eibisch wird für trockene Schleimhäute des Rachens und der Atemwege empfohlen, da er den Hustenreiz und die Symptome lindert und das Atmen erleichtert. Es wirkt auch gut gegen trockenen Husten und kann von schwangeren Frauen und Kindern leicht getrunken werden.
* Honig ist antibakteriell und wird am besten in Milch und Tee geschmolzen getrunken.

PRIMED 2 ist eine natürliche Formel auf Basis von kristallinem Lindenhonig und Calcium. Es wirkt sich positiv auf die gesamte Atemwege bei Kindern und Erwachsenen aus. Es ist besonders vorteilhaft bei Atemwegserkrankungen.

  • Asthma,
  • Bronchitis,
  • alergische Rinitis,
  • Nebenhölenenzundung,
  • chronische COPD
  • Raucherlunge/husten.