Wie wirkt sich COPD auf die Atmung aus?

Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) ist ein ernstes Gesundheitsproblem, das sich in der Lunge entwickelt und mit der Zeit schwere Atemprobleme verursacht. Chronisch obstruktive Lungenerkrankung umfasst sowohl Emphysem als auch chronische Bronchitis. Das Hauptmerkmal von COPD ist eine Schädigung der Atemwege, die den normalen Luftstrom stört, so dass es im Laufe der Zeit zu Schwierigkeiten beim Einatmen und Ausatmen von Luft aus der Lunge kommen kann.

Bei sehr fortgeschrittener COPD können Luftmangel und andere Symptome so schwerwiegend sein, dass sie die grundlegendsten Aktivitäten wie Hausarbeit, Gehen, Baden und Anziehen beeinträchtigen.

Gesunde Atemwege sind belastbar. Wenn Luft durch die Atemwege strömt, dehnt sie sich normalerweise aus und schrumpft auf ihre ursprüngliche Größe. Bei COPD sind die Atemwege nicht mehr elastisch, sodass eine normale Expansion und Kontraktion der Atemwege nicht mehr möglich ist. Es gibt auch eine Erweiterung und Sekretion der Atemwege, die den normalen Luftstrom und den Gasaustausch in den Atemwegen blockieren.

Die häufigsten Symptome von COPD sind Atemnot, Husten mit oder ohne Auswurf, schnelle Müdigkeit.

Die Mehrheit der COPD-Patienten sind Langzeitraucher, was auf die enorme Auswirkung des Tabakrauchs auf die Entwicklung chronischer Bronchitis und anderer obstruktiver Lungenerkrankungen hinweist. Die Raucherentwöhnung ist einer der grundlegenden Schritte bei der COPD-Behandlung. Unabhängig von der angewandten Therapie kann bei anhaltender Exposition gegenüber Tabakrauch nicht nur das klinische Bild nicht verbessert werden, sondern die Schädigung der Atemwege setzt sich fort und die Symptome verschlechtern sich.

Die Heilung für COPD ist noch nicht entdeckt worden. Die für die Erkrankung verwendeten Medikamente sollen die Atemwege entspannen, das Ausstoßen angesammelter Sekrete erleichtern und somit die Probleme für COPD-Patienten lindern. Es wurde jedoch noch keine Heilung gefunden, die eventuell vorhandene Atemwegsschäden beseitigen könnte.

Von den natürlichen Präparaten, die zur Ergänzung der Behandlung verwendet werden können, wird die vorteilhafte Wirkung durch PRIMED 2 gezeigt. PRIMED 2 ist eine natürliche Formel auf Honigbasis, die frei von Konservierungsstoffen, künstlichen Farbstoffen und anderen Zusätzen ist. Die Wirkstoffe der Zubereitung helfen, die dichte Sekretion abzubauen und den Auswurf zu erleichtern, wodurch die Atemwege freigesetzt werden und ein normaler Luftstrom ermöglicht wird.