Verschlimmerung von Asthmasymptomen im Laufe des Sommers

Der Sommer ist eine Jahreszeit, die in der Regel mit einigen Überempfindlichkeitsreaktionen verbundenen Probleme (Ekzeme, Psoriasis usw.) einhergeht. Bei einigen Menschen kann es jedoch zu einer Verschärfung der Symptome kommen, wenn Asthma auftritt. Die Verschlimmerung von Asthmasymptomen ist mit feuchtem und warmem Wetter verbunden. Wenn der Sommer mit Regenfällen und hohen Temperaturen hoch ist, sollten den Asthmasymptomen mehr Aufmerksamkeit gewidmet werden.

Warme Luft mit hohem Feuchtigkeitsgehalt ist eine gute Basis für die Entwicklung von Schimmel. Schimmel ist einer der häufigsten Auslöser für allergische Rhinitis, Asthma und andere Atemwegserkrankungen. Diese Art von Wetter begünstigt auch die Ansammlung anderer Reizstoffe in der Luft, wie Smog, verschiedene Dämpfe, Abgase und dergleichen. was wiederum die normale Funktionsweise und Leistung der täglichen Aktivitäten behindert.

Prävention der Verschlimmerung von Asthmasymptomen im Sommer

Vermeiden Sie es, tagsüber bei höchsten Temperaturen draußen zu bleiben, besonders bei Regenwetter.
Regelmäßige Arztbesuche sind ein wesentlicher Bestandteil der Asthmabehandlung. Wenn sich die Symptome trotz regelmäßiger Einnahme der verschriebenen Medikamente verschlimmern, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Ihr Arzt wird prüfen, ob es erforderlich ist, die Dosis des Arzneimittels, das Sie einnehmen, anzupassen oder möglicherweise den therapeutischen Ansatz zu ändern, um die Symptome besser zu regulieren.
Bei Verdacht auf Überempfindlichkeit gegen Schimmel oder ein anderes Allergen sollten geeignete Allergietests durchgeführt werden.
Behalten Sie das Wetter im Auge, besonders wenn Sie vorhaben, längere Zeit draußen zu bleiben. Eine Wettervorhersage, die Regen und hohe Temperaturen ankündigt, wäre ein Zeichen dafür, zu Hause zu bleiben.
Kontrollieren Sie die Luftfeuchtigkeit zu Hause. Im Gegensatz zu Außenwetter kann die Luftfeuchtigkeit und die Temperatur der Wohnraumluft geregelt werden. Durch die Regulierung der Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Haus wird die Bildung von Schimmel und die Rückhaltung anderer Reizstoffe in der Luft verringert.
Verwenden Sie Arzneimittel, um Ihre Asthmasymptome zu kontrollieren, wie vom Arzt verschrieben. Ändern Sie Ihre Dosis nicht und lassen Sie die Einnahme Ihres eigenen Arzneimittels nicht aus, wenn Sie Medikamente einnehmen, um die Symptome von Asthma langfristig zu lindern.

primed-2

PRIMED 2 ist eine natürliche Formel auf Basis von kristallinem Lindenhonig und Calcium. Es wirkt sich positiv auf die gesamte Atemwege bei Kindern und Erwachsenen aus. Es ist besonders vorteilhaft bei Atemwegserkrankungen.

  • Asthma,
  • Bronchitis,
  • alergische Rinitis,
  • Nebenhölenenzundung,
  • chronische COPD
  • Raucherlunge/husten.