Eine Lungenentündung folgt als Verschlimmerung nach einer Viruserkrankung

Die Erkältung ist die häufigste Virusinfektion der Atemwege. Typischerweise folgt Schnupfen, Husten, Schnupfen. Diese Symptome können mehr oder weniger ausgeprägt sein, aber innerhalb von 5-7 Tagen verschwinden sie normalerweise und der Körper erholt sich vollständig.

Das Problem kann jedoch eine unbehandelte oder nur geheilte Virusinfektion der Atemwege sein. Eine Virusinfektion schädigt die Schleimhäute der Atemwege und erleichtert so die Vermehrung von Bakterien sowie den Ausbruch von bakteriellen Infektionen und Lungenentzündungen (Pneumonien). Die Symptome einer bakteriellen Infektion beginnen normalerweise 7 bis 10 Tage, nachdem Viren die Abwehr der Atemwege geschwächt haben. Husten tritt auf, die Körpertemperatur steigt, Schwäche und Verschlechterung des Allgemeinzustands gehen einher.

Eine Lungenentzündung tritt normalerweise als Verschlimmerung einer zuvor viralen Atemwegsinfektion auf. Es ist daher sehr wichtig, dass diese Infektionen der Atemwege ordnungsgemäß behandelt werden, um Komplikationen vorzubeugen, die manchmal schwerwiegende Folgen haben können.

Die Behandlung einer Virusinfektion der Atemwege erfordert Ruhephasen, die Verwendung von Heißgetränken, und es sollten genügend Vitamine und Mineralien in der Nahrung vorhanden sein. Ruhe und Erholung ist eine der wichtigsten Maßnahmen bei der Behandlung von Virusinfektionen der Atemwege.

Bei Bedarf wird empfohlen, Nasensprays zu verwenden, die die Schwellung der Schleimhaut verringern und das Atmen erleichtern. Bei Husten können Sirupe oder Tees verwendet werden, um das Husten zu lindern und gereizte Atemwegsschleimhäute zu lindern.

Um schwerwiegendere Komplikationen zu vermeiden, behandeln Sie Ihre akute Atemwegsinfektion vollständig und kehren Sie nach und nach zu einem aktiven Leben zurück. Vermeiden Sie es, in einem überfüllten Raum zu bleiben, bis Sie sich vollständig erholt haben. Vermeiden Sie zwei Wochen lang körperliche Anstrengung.

Diese Maßnahmen können die ordnungsgemäße Wiederherstellung eines Organismus unterstützen, der gegen eine Virusinfektion kämpft.

Wenn Sie feststellen, dass Sie müder als gewöhnlich sind, die Temperatur steigt und sich Husten und Husten verschlimmert, können Komplikationen aufgetreten sein. Ein Besuch beim Arzt ist erforderlich, um eine geeignete Therapie entsprechend den Ergebnissen der durchgeführten Analysen zu verschreiben.

Bei älteren Menschen, Menschen mit Herzerkrankungen, anderen Lungenerkrankungen, Menschen mit chronischen Krankheiten und kleinen Kindern besteht ein höheres Risiko für Komplikationen.

primed-2

PRIMED 2 ist eine natürliche Formel auf Basis von kristallinem Lindenhonig und Calcium. Es wirkt sich positiv auf die gesamte Atemwege bei Kindern und Erwachsenen aus. Es ist besonders vorteilhaft bei Atemwegserkrankungen.

  • Asthma,
  • Bronchitis,
  • alergische Rinitis,
  • Nebenhölenenzundung,
  • chronische COPD
  • Raucherlunge/husten.

 

Durch PRIMED 2 ist der Husten und die Bronchitis verschwunden

Mein Kind hatte oft Lungenobstruktion, dh. Bronchitis. Es passierte im Herbst und Winter. Zuerst beginnen die Symptome des Niesens, Husten, dann ging es in die Lunge. Weil sie den Schleim nicht auswerfen konnte, mussten wir oft zur Inhalation und im Krankenhaus bleiben. Die Diagnose des Arztes lautet allergische Bronchitis. Nach Bedarf verwendeten wir ein halbes Jahr lang Singulair und Aerius.

Von PRIMED 2 haben wir von meiner Schwiegertochter erfahren, die Apothekerin ist. Wir haben im Dezember damit begonnen, und die ersten Ergebnisse wurden nach einem Monat Gebrauch bemerkt. Jetzt hat sie keine Bronchitis und kein Husten mehr und ihre Abwehrkräfte haben sich verbessert.

Ich würde es jedem empfehlen, besonders Kindern mit Asthma und Bronchitis.

Sara Djokovic,

Čačak

 

PRIMED 2 ist eine natürliche Formel auf Basis von kristallinem Lindenhonig und Calcium. Es wirkt sich positiv auf die gesamte Atemwege bei Kindern und Erwachsenen aus. Es ist besonders vorteilhaft bei Atemwegserkrankungen.

  • Asthma,
  • Bronchitis,
  • alergische Rinitis,
  • Nebenhölenenzundung,
  • chronische COPD
  • Raucherlunge/husten.

Verschlimmerung von Asthmasymptomen im Laufe des Sommers

Der Sommer ist eine Jahreszeit, die in der Regel mit einigen Überempfindlichkeitsreaktionen verbundenen Probleme (Ekzeme, Psoriasis usw.) einhergeht. Bei einigen Menschen kann es jedoch zu einer Verschärfung der Symptome kommen, wenn Asthma auftritt. Die Verschlimmerung von Asthmasymptomen ist mit feuchtem und warmem Wetter verbunden. Wenn der Sommer mit Regenfällen und hohen Temperaturen hoch ist, sollten den Asthmasymptomen mehr Aufmerksamkeit gewidmet werden.

Warme Luft mit hohem Feuchtigkeitsgehalt ist eine gute Basis für die Entwicklung von Schimmel. Schimmel ist einer der häufigsten Auslöser für allergische Rhinitis, Asthma und andere Atemwegserkrankungen. Diese Art von Wetter begünstigt auch die Ansammlung anderer Reizstoffe in der Luft, wie Smog, verschiedene Dämpfe, Abgase und dergleichen. was wiederum die normale Funktionsweise und Leistung der täglichen Aktivitäten behindert.

Prävention der Verschlimmerung von Asthmasymptomen im Sommer

Vermeiden Sie es, tagsüber bei höchsten Temperaturen draußen zu bleiben, besonders bei Regenwetter.
Regelmäßige Arztbesuche sind ein wesentlicher Bestandteil der Asthmabehandlung. Wenn sich die Symptome trotz regelmäßiger Einnahme der verschriebenen Medikamente verschlimmern, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Ihr Arzt wird prüfen, ob es erforderlich ist, die Dosis des Arzneimittels, das Sie einnehmen, anzupassen oder möglicherweise den therapeutischen Ansatz zu ändern, um die Symptome besser zu regulieren.
Bei Verdacht auf Überempfindlichkeit gegen Schimmel oder ein anderes Allergen sollten geeignete Allergietests durchgeführt werden.
Behalten Sie das Wetter im Auge, besonders wenn Sie vorhaben, längere Zeit draußen zu bleiben. Eine Wettervorhersage, die Regen und hohe Temperaturen ankündigt, wäre ein Zeichen dafür, zu Hause zu bleiben.
Kontrollieren Sie die Luftfeuchtigkeit zu Hause. Im Gegensatz zu Außenwetter kann die Luftfeuchtigkeit und die Temperatur der Wohnraumluft geregelt werden. Durch die Regulierung der Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Haus wird die Bildung von Schimmel und die Rückhaltung anderer Reizstoffe in der Luft verringert.
Verwenden Sie Arzneimittel, um Ihre Asthmasymptome zu kontrollieren, wie vom Arzt verschrieben. Ändern Sie Ihre Dosis nicht und lassen Sie die Einnahme Ihres eigenen Arzneimittels nicht aus, wenn Sie Medikamente einnehmen, um die Symptome von Asthma langfristig zu lindern.

primed-2

PRIMED 2 ist eine natürliche Formel auf Basis von kristallinem Lindenhonig und Calcium. Es wirkt sich positiv auf die gesamte Atemwege bei Kindern und Erwachsenen aus. Es ist besonders vorteilhaft bei Atemwegserkrankungen.

  • Asthma,
  • Bronchitis,
  • alergische Rinitis,
  • Nebenhölenenzundung,
  • chronische COPD
  • Raucherlunge/husten.

Mit PRIMED 2 atme ich wieder normal

Ich bin seit fast 40 Jahren Raucher und leide seit 6-7 Jahren an obstruktiver Bronchitis. Die Probleme begannen mit Atemnot, Keuchen und gelegentlichen Erstickungsattacken. Diese Anfälle treten normalerweise immer dann auf, wenn ich erkältet bin, was alle paar Monate geschieht. Ich konnte nicht atmen, ich musste nach Inhalationen suchen, die mir helfen würden, aber nach ein paar Monaten kehrte das gleiche Problem zurück.

Ich habe PRIMED 2 von einem russischen Arzt empfohlen bekommen. Ich habe gesehen, dass es sowohl Erwachsenen als auch Kindern hilft, also habe ich beschlossen, es auszuprobieren. Ich habe jeden Tag 1 Teelöffel eine halbe Stunde vor dem Mittagessen eingenommen. Nach ca. 10-15 Tagen spürte ich die ersten Effekte. Das Husten und das Ausstoßen des Schleims begannen.

Ich fing an, leichter zu atmen, das Keuchen in meinen Lungen ist nur noch selten zu hören, und wenn ich den Druck ausspüre, hört das Knirschen auf, anders als früher, als es immer vorhanden war.

Ich benutze PRIMED 2 seit 6 Monaten. Ich atme normal, fühle mich großartig und habe keine Anfälle, obwohl ich nicht ganz aufgehört habe zu rauchen. Ich war noch nie erkältet, seit ich es benutzt habe. Im Winter war es für mich vorher sehr schwierig, wenn ich ausgehe, konnte ich nicht atmen, und jetzt atme ich normal, mir macht die kalte Luft nichts aus.

Die Cortison-Pumpe, die mir mein Arzt verschrieben hat, wenn ich eine Erstickungsattacke bekomme, brauche ich nicht mehr zu benutzen, weil ich dieses Problem nicht mehr habe.

Für mich gehört PRIMED 2 jetzt zum normalem Leben und ich bin nie ohne es unterwegs!

PRIMED 2 empfehle Ich allen, insbesondere Rauchern und Kindern.

Slobodanka Zaric,
Čibutkovica

 

PRIMED 2 ist eine natürliche Formel auf Basis von kristallinem Lindenhonig und Calcium. Es wirkt sich positiv auf die gesamte Atemwege bei Kindern und Erwachsenen aus. Es ist besonders vorteilhaft bei Atemwegserkrankungen.

  • Asthma,
  • Bronchitis,
  • alergische Rinitis,
  • Nebenhölenenzundung,
  • chronische COPD
  • Raucherlunge/husten.